GENIOPLAST ® Pellet - Wacker Chemie AG


GENIOPLAST® Pellet

Kosten senken und Qualität steigern


GENIOPLAST® Pellet sind siliconbasierende Perfomance-Additive, die in der Kunststoffindustrie bei der Compoundierung von thermoplastischen Kunststoffen eingesetzt werden. Sie liegen in praktischer Pelletform vor, können dadurch besonders einfach in allen gängigen Produktionsprozessen eingesetzt werden und überzeugen durch ein breites Leistungsspektrum.

Als Prozesshilfsmittel senken GENIOPLAST® Pellets Kosten:

  • Sie verhindern die Bartbildung am Extruder.
  • Sie ermöglichen eine Reduktion des Düsendrucks und des Drehmoments.
  • Sie verbessern den Schmelzfluss und damit Prozesse und Kosten.

Als Additive optimieren GENIOPLAST® Pellets Compounds:

  • Sie steigern die Kratz- und Abriebbeständigkeit.
  • Sie reduzieren den Reibungskoeffizienten.
  • Sie verbessern die Haptik.

Eines für alle:

GENIOPLAST® Pellets sind für alle thermoplastischen Kunststoffe geeignet

GENIOPLAST® Pellets bestehen aus einer Kombination von hochviskosem Silicone Gum und einer speziell abgestimmten Kieselsäure (Silica). Dank dieser chemischen Struktur sind sie mit allen thermoplastischen Kunststoffen verträglich. Somit genügt ein einziges Siliconadditiv, um unterschiedlichste Compounds zu optimieren. Dabei werden wichtige mechanische Eigenschaften der Compounds nicht beeinflusst: Härte, Wärmeformbeständigkeit und Zugfestigkeit bleiben unverändert. Andere wesentliche mechanische Eigenschaften wie Reißdehnung und Schlagzähigkeit weisen, vor allem in mineralgefüllten Compounds, sogar Verbesserungen auf.

Auch für den Kontakt mit Lebensmitteln geeignet

Für alle technischen Anwendungen empfiehlt sich GENIOPLAST® Pellet S. Speziell für den Einsatz im Kontakt mit Lebensmitteln ist GENIOPLAST® Pellet P plus geeignet.

Produkte