Wacker Chemie AG


Faszination Chemie

Das WACKER Audiomagazin

Einmal im Monat erfahren Sie in unserem Podcast "Faszination Chemie" wie Chemie für perfekt funktionierende Produkte in allen Bereichen unseres Lebens sorgt.

Ein Kaugummi in Form eines Herzens? Das geht! Bisher werden Kaugummis allerdings aufwändig aus einer Rohmasse geknetet, was die Formenvielfalt einschränkt. Das soll nun anders werden: WACKER hat mit CAPIVA® C-03 eine neue Masse entwickelt, die vollständig aufschmilzt, sodass die begehrten Süßigkeiten jetzt auch gegossen werden können - in jede beliebige Form. Auch die Hersteller haben einen Vorteil: Die Maschinen können nach der Produktion einfach gereinigt werden.

Mehr zum Thema

Food

Terrazzo-Böden sehen schön aus - aber nicht lange. Kaffee und Kaugummi machen sie mit der Zeit unansehnlich. Eine Schutzschicht auf der Basis eines Silan-modifizierten Polymers von WACKER schafft Abhilfe: Nur eine Komponente muss aufgetragen werden, ganz ohne Lösemittel. Und nach 48 Stunden ist der Boden belastbar. Die Experten konnten das an mehreren Objekten weltweit demonstrieren. Nicht zuletzt im Budapester Westbahnhof, der einst von Gustave Eiffel erbaut wurde.

Mehr zum Thema

Coatings & Paints Construction

In vielen Ländern der Erde waschen Menschen noch mit der Hand. Dann soll es richtig schäumen - das spricht für gute Reinigung. Ein Problem, denn nach dem Waschen muss die Wäsche viele Male ausgespült werden, bis der letzte Schaum verschwunden ist. Forscher von WACKER haben deshalb einen Entschäumer entwickelt, der seine Wirkung erst beim Ausspülen entfaltet. So kann die Hälfte des Wassers eingespart werden.

Mehr zum Thema

Textiles, Leather & Nonwovens Nachhaltigkeit

Mückenstiche jucken und sind schmerzhaft – und sie können Krankheiten übertragen. Es gibt einige Substanzen, die schützen uns vor Mückenstichen, doch verdunsten diese Stoffe schnell und werden damit wirkungslos. Dank Cyclodextrinen von WACKER lässt sich nun die Wirkdauer dieser Substanzen deutlich steigern, in Tests z.B. von 6 auf 9 Stunden.

Mehr zum Thema

Life Science Health

Kaugummi und Kaubonbon: Das waren bisher zwei Welten. Nun bringt WACKER im Rahmen des Projekts "Candy to gum" CAPIVA® C03 auf dem Markt, eine Fertigmischung für Bonbonhersteller. Hersteller können damit eine völlig neue Süßigkeit anbieten. Sie verhält sich zunächst verhält ein Kaubonbon, doch nach einiger Zeit sorgt eine aromatische Kaumasse im Mund für längeren Genuss.

Mehr zum Thema

Food

Mangos sind empfindlich. Mindestens jede fünfte Frucht verdirbt, bevor sie die Verbraucher in Europa oder den USA erreicht. Das niederländische Unternehmen Liquidseal hat deshalb eine Schutzschicht für die Früchte entwickelt. Direkt nach der Ernte wird eine Dispersion von Vinylacetat-Ethylen auf die Mangos gesprüht. Sie trocknet rasch zu einem hauchdünnen Film, der die Früchte vor zu raschem Verderb schützt.

Mehr zum Thema

Food

Graffiti oder Aufkleber sind für Kommunen und Bahnbetreiber ein lästiges Übel. WACKER hat jetzt erstmals ein Produkt auf Siliconbasis entwickelt, das Brücken, Unterführungen oder Verteilerkästen dauerhaft vor diesen Beschädigungen schützt. Praxistests zeigen: Für die selbst ernannten Künstler brechen schlechte Zeiten an.

Mehr zum Thema

Coatings & Paints

Die Höhle von Lascaux - diesem reichhaltig bemalten Weltkulturerbe der Menschheit drohte die Zerstörung durch die Besucher. Deshalb wurde die Höhle für ein neues Museum durch ein französisches Unternehmen originalgetreu nachgebildet und von Künstlern getreu dem steinzeitlichen Vorbild ausgemalt. Bei der Abformung kam das Silicon ELASTOSIL® M von WACKER zum Einsatz.

Mehr zum Thema

Elastomers & Plastics

Die Ressource Erdöl ist endlich. Auch deshalb sucht die chemische Industrie nach neuen Rohstoffen. Kunststoffe lassen sich zum Beispiel auch aus Pflanzen herstellen. Attraktiv werden sie aber erst, wenn Additive aus der VINNEX®-Produktreihe von Wacker zugesetzt werden. Erst dann werden die Eigenschaften von Biokunststoffen so gut wie die von erdölbasierten Materialien. Und auch Probleme mit der Verarbeitung sind dank dieser Additive lösbar.

Mehr zum Thema

Elastomers & Plastics Nachhaltigkeit

Eigentlich mögen sie sich nicht: Holz ist polar, Polymere wie Polypropylen unpolar. Um sie zu einem homogenen Verbundwerkstoff zu verarbeiten, braucht es einen Heiratsvermittler: Genioplast® von WACKER Aus den Holzverbundwerkstoffen werden zum Beispiel Innenverkleidungen von Autos gefertigt. Und die Firma Pinuform stellt daraus unter anderem langlebige, pflegeleichte Terrassendielen her.

Mehr zum Thema

Composites