ETONIS 7445 A

ETONIS 7445 A is a unique, rapid-setting vinyl acetate-ethlyene coplymer. It is not simply a high-solids version of ETONIS® series dispersion, but a polymer that has excellent adhesion and cohesion to very difficult to bond substrate such as aggregate, base and sub-base material and asphalt emulsion.



Eigenschaften

  • Good adhesion to asphalt emulsion and aggregate
  • Excellent tensile strength and elongation properties
  • High cohesion strength
  • Excellent abrasion resistance and low temp flexibility
  • Viscosity enhancer

Properties

ETONIS 7445 A  can be compounded with cold asphalt emulsion and is combinable with all the common additives such as emulsifier, defoamer, plasticizers, thickeners, fillers and so on. ETONIS 7445 A is a mechanical stable vinyl acetate-ethylene polymer dispersion that is readily incorporated into asphalt emulsion through addition to the soap solution (batch) process or via co-milling (continuous process).

The dispersion dries to a slightly tacky, clear, water-resistant film, which gives higher adhesion and cohesion strength, higher flexibility, excellent abrasion and stripping resistance in cold asphalt pavement system. It aids in the viscosity enhancement of the asphalt emulsion. It is also compatible with other vinyl acetate-base polymers and styrene butadiene latex polymer.

 

Application

ETONIS 7445 A with its high-solids content and excellent mechanical properties make it especially useful in cold asphalt emulsion such as prime coat and tack coat, also for seal coat applications including chip seal, slurry seal, micro surfacing. ETONIS 7445 A is designed to enhance the mechanical properties of pavements resulting in greater durability, increased driving comfort, reduced road maintenance costs and less impact on the environment. By providing consistent, high quality products, customers can easily meet their binder and mix performance requirement. The chart below summarized the ETONIS® high solid vinyl acetate ethylene polymer dispersion product for cold asphalt emulsion

  • Prime coat
  • Tack coat
  • Seal Coat
  • Chip Seal
  • Slurry Seal
  • Micro Surfacing

 

Lagerung

Bei der Lagerung der Dispersion in Lagerbehältern ist auf die Einhaltung sachgerechter Lagerungsbedingungen zu achten. Bei kühler (zwischen 5 und 30 °C) Lagerung in original verschlossenen Gebinden, beträgt die Lagerstabilität von Produkt sechs Monate, beginnend mit Warenübernahme. Soweit Analysezertifikate, die zusammen in der Warensendung enthalten sind, längere Lagerzeiten angeben, haben diese Vorrang und sind hinsichtlich der Lagerfähigkeit alleinverbindlich. Arbeitsgeräte, Behälter und Gebinde aus Eisen oder verzinktem Eisen sind wegen der schwach sauren Einstellung der Dispersion nicht empfehlenswert. Infolge Korrosion können sich Verfärbungen der Dispersion oder daraus hergestellter Mischungen bei der Weiterverarbeitung ergeben. Wir empfehlen daher, Behälter und Geräte aus keramischem, gummiertem, emailliertem Material, rostfreiem Stahl mit entsprechend sorgfältiger Verarbeitung oder Kunststoff (Hart-PVC, Polyethylen, Polyesterharz) zu verwenden. Da Polymerdispersionen zur Filmbildung neigen, können während Lagerung oder Transport Klumpen entstehen. Es wird daher vor Gebrauch eine Filtration empfohlen.

Konservierung für Transport, Lagerung und Weiterverarbeitung

Das Produkt ist für den Transport und die Lagerung in original verschlossenen Gebinden ausreichend konserviert. Bei Überführung und Lagerung in Lagerbehältern ist die Dispersion gegebenenfalls durch den Zusatz eines geeigneten Konservierungsmittels vor einem möglichen Befall durch Mikroorganismen zu schützen.

Außerdem sind entsprechende Maßnahmen zur Tankhygiene zu treffen. In nicht gerührten Behältern sollte zur Vermeidung einer unerwünschten Hautbildung und zum Schutz vor einem Befall durch Mikroorganismen ein Konservierungsmittel enthaltende Wasserschicht auf die Dispersion aufgebracht werden. Die Dicke der Wasserschicht sollte bei niederviskosen Dispersionen < 5 mm und bei hochviskosen Dispersionen bis zu 10-20 mm betragen. Regelmäßige Reinigungs- und Hygienemaßnahmen der Tanks und Rohrleitungen sind notwendig, um den Befall durch Mikroorganismen zu vermeiden. Hersteller und Lieferanten von Konservierungsmitteln können weitere Empfehlungen zur Betriebshygiene geben. Des Weiteren ist die bei der Entleerung des Silos angesaugte Luft von Keimen freizuhalten.

Sämtliche aus Polymer-Dispersionen hergestellten Fertigprodukte bedürfen in der Regel ebenfalls einer Konservierung. Art und Wirkungsweise der Konservierung ist auf die eingesetzten Rohstoffe und auf die zu erwartenden Kontaminationsquellen abzustimmen. Die Verträglichkeit und Wirksamkeit der Konservierungsmittel sind in der jeweiligen Formulierung zu überprüfen. Hinweise über die Auswahl und Dosierung der Konservierungsmittel geben deren Hersteller.

Vertrieb & Support

Wacker Chemie AG
Heilbronner Strasse 74
70191 Stuttgart
Deutschland
+49  711  61942-0 (Phone)
+49 711 61942-61  (Fax)
Kontakt

Wie können wir Ihnen helfen?

  • Benötigen Sie Unterstützung bei der Produktauswahl oder wünschen Sie eine technische Beratung? Kontaktieren Sie unsere Experten.
Frage stellen

Bestellen

Meine Medien


Meine Favoriten

Meine Produkte