GENIOPERL® W35


Eigenschaften

GENIOPERL® W35 verbessert die Schlagzähigkeit, insb. die Tieftemperatur-Schlagzähigkeit, von duroplastischen Polymersystemen wie z.B. Epoxid- oder Vinylesterharzen. Die empfohlene Einsatzmenge beträgt bei Duromeren 2 - 8 Gew%, jeweils bezogen auf das ungefüllte Harz/Härter- bzw. Polymersystem.

Aufgrund der typischerweise sehr geringen Einsatzmengen des GENIOPERL® W35 werden die Viskosität der Reaktivharze sowie die Glasübergangstemperaturen der ausgehärteten Produkte nicht beeinflusst.


Die Verwendung von GENIOPERL® W35 in cycloaliphatischen bzw. Carbonsäureahydrid-härtenden Epoxidharz-Sytemen wird besonders empfohlen.

Durch Dispergierung in Monomer- bzw. Harzmischungen vor der Aushärtung bei etwa 50 °C bis 80 °C kann GENIOPERL® W35 in Polymersysteme eingearbeitet werden. Für eine optimale Dispergierung werden Verarbeitungstemperaturen von mind. 50 °C empfohlen. Hierbei können sowohl einfache Rührer aber auch Rotor-Stator-Systeme zum Einsatz kommen.
 

Verpackung / Gebinde

  • 30 kg Fass Pellets
  • 120 kg Fass Pellets
  • 180 kg Blockware

Lagerung

Das Mindesthaltbarkeitsdatum der jeweiligen Charge ist auf dem Produktetikett angegeben. Eine Lagerung über den auf dem Produktetikett angegebenen Zeitraum hinaus bedeutet nicht notwendigerweise, dass die Ware unbrauchbar ist. Eine Überprüfung der für den jeweiligen Einsatzzweck erforderlichen Eigenschaftswerte ist jedoch in diesem Falle aus Gründen der Qualitätssicherung unerlässlich.

Vertrieb & Support

Wacker Chemie AG
Heilbronner Strasse 74
70191 Stuttgart
Deutschland
+49  711  61942-0 (Phone)
+49 711 61942-61  (Fax)
Kontakt

Wie können wir Ihnen helfen?

  • Benötigen Sie Unterstützung bei der Produktauswahl oder wünschen Sie eine technische Beratung? Kontaktieren Sie unsere Experten.
Frage stellen

Bestellen

Meine Medien


Meine Favoriten

Meine Produkte