Geschichte - Wacker Chemie AG


Geschichte

Meilensteine in der Geschichte des WACKER-Konzerns

Die Geschichte eines Unternehmens wird zwar zunächst geprägt von der allgemeinen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklung, aber vor allem durch die unternehmerischen Entscheidungen.

Investment oder Desinvestment - auch im Rückblick offenbaren diese Entscheidungen bei WACKER eine Orientierung an nachhaltigem Erfolg.

History intro
1903 Gründung des Consortiums für elektrochemische Industrie GmbH
1914 Gründung der Wacker-Chemie GmbH am 13. Oktober
1916/17 Acetaldehyd, Essigsäure und Aceton erstmals großtechnisch hergestellt
Burghausen 1920
Burghausen 1920
1922 Verfahren zur Herstellung von Essigsäureanhydrid über Keten (Celluloseacetat)
1924 Pacht des Salzbergwerks Stetten zur Sicherung der Rohstoffbasis (Erwerb 1960).
Beginn der Produktion von Polyvinylalkohol, daraus Herstellung der ersten vollsynthetischen Faser
1928 Erste Großproduktion von Vinylacetat und Polyvinylacetat
Burghausen 1930
Burghausen 1930
1935 Suspensionsverfahren zur Herstellung von Polyvinylchlorid zum Patent angemeldet
1947 Beginn der Arbeiten auf dem Silicongebiet
1953 Beginn der Herstellung von Reinstsilicium
1957 Direktoxidation von Ethylen zu Acetaldehyd
1965 Gründung der Wacker Chemical Corporation, New York
1966 Beginn der Herstellung von Copolymeren auf der Basis von Vinylacetat und Ethylen
1968 Umstellung der Rohstoffbasis im Werk Burghausen von Acetylen auf Ethylen.
Gründung der Wacker-Chemitronic Gesellschaft für Elektronik-Grundstoffe mbH, Burghausen (heute Siltronic AG)
Silicon wafers 1968
Polieren von Reinstsiliziumscheiben 1968
1978 Gründung der Wacker Siltronic Corporation, Portland/Oregon, USA
1983 Gründung der Wacker Chemicals East Asia Ltd., Tokio
1987 Gründung der Wacker Silicones Corporation, Adrian/Michigan, USA
1990 Inbetriebnahme des Biotechnikums im Werk Burghausen
1991 Umzug der Hauptverwaltung nach München-Neuperlach
new-old Headquarters 1991
1993 Ausgliederung der VC- und PVC-Aktivitäten in die Vinnolit Kunststoff GmbH
1995 Übernahme der Reinstsilicium-Aktivitäten der Freiberger Elektronikwerkstoffe (FEW)
1996 Umwandlung der Wacker Siltronic in eine Aktiengesellschaft (Wacker Siltronic AG)
1998 Gründung der Wacker Polymer Systems GmbH & Co. KG
Übernahme der Siliconeaktivitäten der Hüls-Gruppe in Nünchritz, Sachsen.
1999 Start der Cyclodextrine Produktion in Eddyville, Iowa, USA.
Produktionsbeginn der 200 mm Reinstsilicium-Scheibenfabrik in Singapur.
Gründung der Wacker Asahikasei Silicone (Joint Venture mit Asahi Chemical Industry, Japan).
Eddyville 1999
Die Cyclodextrine-Anlage der WACKER Biochem im amerikanischen Eddyville
2000 Ausstieg aus dem PVC-Geschäft, Verkauf der Vinnolit Kunststoff GmbH an die Advent Int. Corp.
2002 Ausbau des Siltronic-Produktionsstandorts Freiberg: neue Produktionslinie für 300-mm-Wafer.
2003 Das Consortium für elektrochemische Industrie feiert sein 100-jähriges Bestehen.
2004 Inbetriebnahme einer Produktionsanlage für Siliconemulsionen in Shanghai.
Das Salzbergwerk in Stetten bei Haigerloch feiert 150-jähriges Bestehen.
Verkauf der ESK Ceramics GmbH & Co. KG an den amerikanischen Keramikhersteller Ceradyne Inc.
Burghausen 2004
Burghausen 2004
2005 WACKER übernimmt das Biotechnologie-Unternehmen ProThera GmbH (Jena). ProThera firmiert künftig als Wacker Biotech GmbH.
WACKER übernimmt Polymergeschäft des chinesischen Chemieproduzienten Wuxi Xinda Fine Chemical Co. Ltd.
Inbetriebnahme eines Sprühtrockners in Zhangjiagang/ China
WACKER und die chinesische Dymatic Chemicals Inc. gründen Gemeinschaftsunternehmen zur Herstellung und Vermarktung von Siliconprodukten.
Umwandlung der Wacker-Chemie GmbH in eine Aktiengesellschaft (Wacker Chemie AG)
2006 Joint Venture mit Dow Corning für die Herstellung von Ausgangsstoffen für die Silicon-Produktion in China
2006 WACKER geht erfolgreich an die Börse
2007 WACKER erwirbt Anteile von Air Products an Gemeinschaftsunternehmen für Baupolymere
2008 Siltronic und Samsung starten in Singapur die Produktion von 300 Millimeter-Wafern
2009 WACKER nimmt in Nanjing Chinas größte Produktionsanlage für Dispersionspulver in Betrieb
2010 Inbetriebnahme von weiteren Anlagen zur Herstellung von Polysilizium in Burghausen
Eröffnung des größten integrierten Siliconstandorts in China in Zhanjiagang zusammen mit Dow Corning
Erwerb Siliciummetallproduktion in Holla, Norwegen
2011 Frost & Sullivan Europe zeichnet das Produkt GENIOSIL®α-STP-E mit dem „New Product Innovation Award in Construction Sealants“ aus
2012 In Shanghai eröffnet die neue Unternehmenszentrale fürdie Region Greater China.
Nach Alpha-Cyclodextrin erhält auch Gamma-Cyclodextrin von der Europäischen Union die Zulassung als neuartige Lebensmittelzutat „Novel Food“
2013 In den WACKER Labors gelingt die Herstellung einer hoch-bioverfügbaren Formulierung von Curcumin und damit die einfachere Verarbeitung des CAVAMAX® W8-Komplex in Nahrungsergänzungsmitteln und Funktionsgetränken.
Die neue Produktionsanlage für Vinylacetat-Ethylen-Copolymer (VAE)-Dispersionen in Nanjing verdoppelt die Produktionskapazität vor Ort auf 120.000 Jahrestonnen
2014 Siltronic übernimmt die Mehrheit am Gemeinschaftsunternehmen Siltronic Samsung Wafer Pte. Ltd.
Die Wacker Chemie AG feiert am 13. Oktober den 100. Jahrestag ihrer Gründung.

100 Jahre WACKER

Die Geburtsstunde der Wacker Chemie AG schlug am 13. Oktober 1914 mit der Gründung der „Dr. Alexander Wacker, Gesellschaft für elektrochemische Industrie, KG“ in Traunstein. In 2014 feierte der Konzern den 100. Geburtstag seiner Gründung.

WACKER-Chronik

Die Chronik des Konzerns steht hier als E-Book kostenlos zum Herunterladen in verschiedenen Formaten bereit.