Unser System hat erkannt, dass Sie aus USA kommen aber die aktuelle Ländereinstellung Deutschland ist. Wollen Sie dennoch Ihr Land ändern?

Tissue

Weiche und funktionale Hygienepapiere

Der Begriff Tissue bezeichnet Toilettenpapier, Taschentücher, Küchentücher, Servietten, Papierhandtücher und Kosmetiktücher. So unterschiedlich diese Produkte auch sein mögen, die Erwartungen sind an alle gleich hoch: Die Produkte sollen weich, günstig, reißfest und natürlich hygienisch sein, idealerweise pflegende Eigenschaften besitzen und ein angenehmes Hautgefühl erzeugen. Dies wird mit Hilfe von Additiven und sogenannten Lotionen erreicht.

Unter der Marke LIOSIL® TS bietet WACKER eine Reihe von Silicone-Produkten, die genau diese Multifunktionalität ermöglichen. Dabei stehen die Weichheit, Sensorik und Hydrophilie der Endprodukte im Fokus – TS steht für Tissue Softness. LIOSIL® TS Additive und Lotionen bieten sanfte Pflege, exzellente Weichheit und technische Performance für alle gängigen Hygienepapiere.

Rohstoffe und Produktion

Die Qualität der Hygienepapiere hängt vom Herstellverfahren und den eingesetzten Rohstoffen ab. Während Zellstoff von Nadelhölzern vor allem für Reißfestigkeit sorgt, ermöglicht Zellstoff von Laubhölzern eine gute Saugfähigkeit. Unter ökologischen Aspekten sind aus Altpapier gewonnene Recyclingfasern sinnvoll. Ihr Einsatz kann jedoch die Eigenschaften und die Sensorik der Hygienepapiere negativ beeinflussen. LIOSIL® TS Additive und Lotionen können dem entgegenwirken.

Entwicklung und Dokumentation

In unseren weltweiten Laboren entwickeln wir bei WACKER stetig neue Produktlösungen und prüfen diese hinsichtlich ihrer Anwendungs- und Verarbeitungseigenschaften. Auch bei regulatorischen Fragestellungen stehen wir unseren Kunden zur Seite. Einige unserer WACKER Produkte für Hygienepapiere sind mit den Regeln für Papiere für den Lebensmittelkontakt (BFR) konform. Andere eignen sich für die kosmetische Auslobung und eine INCI Deklaration der Inhaltstoffe.

Der Walzenauftrag

Bei diesem Verfahren läuft das trockene Tissue zwischen zwei Walzen hindurch. Die untere Walze wird mit Lotion beschichtet, die obere dient dem Transport des Tissues. Je gleichmäßiger die Lotion auf die Walze aufgetragen wird, desto besser ist das Ergebnis. Ebenso kann der Auftrag über den Druck der Walzen und ihre Drehgeschwindigkeit variiert werden.

Der Sprühauftrag

Beim Sprühauftrag wird die Lotion mit einer automatischen Sprühvorrichtung ein- oder beidseitig auf das Hygienepapier aufgesprüht. Die Menge an Lotion kann dabei über den Sprühdruck variiert werden: Je höher der Druck, desto mehr Lotion gelangt auf das Tissue. Meist genügen nur wenigen Gramm pro Quadratmeter, um die Tissue-Eigenschaften signifikant zu verbessern.

Die Kompatibilität von LIOSIL® Produkte mit den Auftragstechniken werden im Rahmen von Materialverträglichkeitstests ermittelt. Zudem unterstützt WACKER Sie während der kompletten Produkteinführung, angefangen vom ersten sensorischen Test bis hin zur Umsetzung in den Produktionsmaßstab.

Tissues mit Extra-Portion Pflege

Ob Taschentücher, die gereizte Schnupfennasen mit Aloe Vera verwöhnen oder Augenpads, die müde Augen mit Vitaminen munter machen: Mit pflegenden Zusätzen angereicherte Tissues sind im Trend. LIOSIL® TS Lotionen können nach Kundenvorgaben mit Pflanzenextrakten und anderen Zusätzen angereichert werden. Mit Hilfe der Lotion werden die wertvollen Pflegestoffe gleichmäßig auf das Hygienepapier aufgebracht.

Panel Test zur Prüfung der Oberflächenweichheit

Dieser Panel Test bestimmt die subjektiv gefühlte Weichheit der Tissue-Oberfläche. Dazu nimmt eine Testperson das Tissue in beide Hände. Anschließend ermittelt sie durch Darüberstreichen mit den Fingern die Weichheit im Vergleich zu einem anderen Tissue. Für den Panel Test benötigt man mindestens 5 qualifizierte Testpersonen.

Tissue Softness Test zur Prüfung der Oberflächenweichheit

Eine weitere Methode zur Prüfung der Weichheit ermöglicht der emtec Tissue Softness Analyser: Das Gerät misst sowohl die Oberflächenweichheit (Softness) als auch die Rauigkeit (Roughness) und Steifheit (Stiffness) aller Arten von Tissues. Anders als wir Menschen liefert das Gerät objektive Ergebnisse und kann die drei Parameter unabhängig voneinander bewerten.

Panel Test zur Ermittlung der Bulk Softness

Zur Bestimmung der Bulk Softness von Hygienepapieren führen wir bei WACKER ebenfalls einen Panel Test durch. Dieser ermittelt die subjektiv gefühlte Weichheit und Steifigkeit beim Knüllen eines Tissues mit der Hand. Der Test wird mit mindestens 5 qualifizierten Testpersonen durchgeführt. Alle Tissues werden in der gleichen Hand geknüllt und anschließend nach Weichheit und Steifigkeit sortiert.

Die Prüfung der Hydrophilie mit dem Tropfentest

Ob und wie die Hydrophilie eines Tissues durch die Verwendung von LIOSIL® TS Lotion beeinflusst wird, bestimmt der Tropfentest. Dabei wird mit einer Bürette ein Tropfen deionisiertes Wasser aus 5 cm Höhe auf das Tissue aufgebracht. Eine Stoppuhr misst die Zeit, bis der Tropfen vollständig vom Tissue aufgenommen wird – je kürzer, desto besser die Hydrophilie. Der Test wird mindestens 5-mal pro Tissue durchgeführt.

Der Cleaning Test zur Bestimmung der Reinigung

Mit dem Cleaning Test wird nachgestellt, wie viel von einer eingetrockneten LIOSIL® TS Lotion in einem VA Stahl Behälter mit Wasser und Reinigungsmitteln entfernt werden kann. Dazu wird ein VA Stahl Plättchen mit dem Produkt benetzt und nach dem Trocknen der Lotion gewogen. Anschließend wird es in mehreren Durchgängen in Wasser gelegt, besprüht und schließlich mit Reinigungsmitteln behandelt. Zum Schluss ermittelt man das Gewicht des Rückstands und vergleicht dieses mit dem Anfangsgewicht.

Defoamer Test zur Ermittlung des Schäumungsverhaltens

Im Rahmen des Defoamer Tests werden jeweils 200 g LIOSIL® TS Lotion abgefüllt und mit verschiedenen Entschäumern versetzt. Anschließend wird mittels einer Apparatur 2 Minuten lang Luft in die Lotion eingearbeitet. Durch Wiegen des Produkts und den Vergleich mit einem Referenzprodukt ohne Entschäumer lässt sich der Lufteintrag ermitteln. Je geringer dieser ist, desto besser ist die Wirkung des Entschäumers. Um die Langzeiteffizienz des Entschäumers zu testen, wird der Test nach einem vereinbarten Zeitraum wiederholt.

Prüfung des Berstwiderstands mit dem Ball Burst Test

Der Ball Burst Test bestimmt die Widerstandsfähigkeit eines Hygienepapiers gegenüber einer mechanischen Kraftausübung: Dabei drückt ein kugelförmiger Messkopf so lange mit steigender Kraft auf ein Probestück, bis dieses durchstoßen wird. Der Test kann sowohl im trockenen als auch im nassen Zustand des Tissues durchgeführt werden. Die Ergebnisse werden in Form der maximalen Kraft Newton angegeben. Je höher der Wert, desto stärker der Widerstand.