Chemiestandort Nünchritz clear_16x9

Wacker Chemie AG

Nünchritz/Deutschland

Größter Chemiearbeitgeber in Sachsen

Bereits seit 1900 ist Nünchritz ein bedeutender Chemiestandort. Nach wechselvoller Geschichte haben wir das Werk 1998 übernommen und durch die Modernisierung und Erweiterung der Produktionsanlagen sowie durch den Ausbau der Infrastruktur-, Umweltschutz- und Sicherheitseinrichtungen den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft gelegt. Heute ist unser Werk in Nünchritz mit rund 1.500 Mitarbeitern der größte Chemiearbeitgeber in Sachsen.

Produziert werden chemische Stoffe auf Silicium-Basis, vor allem etwa 200 verschiedene Silicone, hochdisperse, pyrogene Kieselsäuren und hochreines polykristallines Silicium für die Solarindustrie. Darüber hinaus betreiben wir am Standort eine Kartuschen-Abfüllanlage für Silicon-Kleb- und Dichtmassen. Der abfallarme und energieeffiziente Anlagenverbund senkt den Rohstoff- und Energieverbrauch kontinuierlich und reduziert Umweltbelastungen im Abwasser und in der Abluft. Unser Qualitäts- und Umweltmanagement ist seit vielen Jahren nach ISO 14001 und ISO 9001 zertifiziert, das Werk seit 2001 Mitglied der Umweltallianz Sachsen.

Sicherheit hat bei uns oberste Priorität – entsprechend hoch sind unsere technischen Standards, um eventuelle Risiken für unsere Mitarbeiter, die Nachbarschaft und die Umwelt zu minimieren. Für den Fall der Fälle steht unsere Werkfeuerwehr jederzeit bereit.

Daten & Fakten zum Standort

  • Name: Wacker Chemie AG
  • Lage: ca. 45 km nordwestlich von Dresden
  • Fläche: 1,3 Mio. m²
  • Mitarbeiter: ca. 1.500
  • Produkte: Silane, Silicone, pyrogene Kieselsäure und polykristallines Silicium für Solaranlagen
  • Der Standort Nünchritz ist nach ISO 9001, ISO 14001, ISO 50001 und ISO 22716 zertifiziert und zudem Mitglied der Umweltallianz Sachsen.
  • 15 Prozent des benötigten Erdgases wurden am Standort Nünchritz durch die Optimierung der Wasserstoffanlage eingespart.

Weitere Infos