News Nachhaltigkeit - Wacker Chemie AG


News Nachhaltigkeit

Nepal: Grossen Job Gemacht

Freiberg/Gati, 20.11.2018

Der WACKER HILFSFONDS hat die Menschen in Nepal nach den schweren Erdbeben vom Jahr 2015 nicht vergessen und ermöglicht den Aufbau und Unterhalt von Schulen. Dabei kooperiert die Stiftung mit der Schülerfirma Namasté Nepal S-GmbH des Freiberger Geschwister-Scholl-Gymnasiums. Eine Gruppe der Freiberger Gymnasiasten überzeugte sich auch diesen Oktober vor Ort vom Fortschritt der Projekte.

Der WACKER HILFSFONDS unterstützt seit 2015 die gemeinnützige Schülerfirma, die sich seit 2005 mit einer nepalesischen Hilfsorganisation beim Bau und dem Betrieb von Schulen und Kindergärten in der Provinz Sindhupalchok engagiert. Im Freiberger Partnerdorf Gati, rund 100 Kilometer nordwestlich von Nepals Hauptstadt Kathmandu, hatten Erdbeben verheerende Schäden hinterlassen.

Nach der Flugreise besichtigte die Gruppe Sehenswürdigkeiten in Kathmandu. Die Trekkingtour führte die Schüler ins Langtang. Im Partnerdorf Gati freuten sich die Freiberger über eine fast fertiggestellte Schule mit zehn Klassen. Der Neubau muss nur noch gestrichen und eingerichtet werden. Während des Aufenthalts besprachen die Freiberger mit den Lehrern die Schulausstattung und Möglichkeiten zur Verbesserung der Englischkenntnisse der Schüler. Deutsche und nepalesische Schüler tauschten ihre Erfahrungen aus. Gemeinsames Kochen und Gespräche mit den Dorfbewohnern rundeten die drei Tage in Gati ab.

„Die Freiberger Schüler waren von der Freundlichkeit der Dorfbewohner überwältigt“, berichtet Projektkoordinator Steffen Judersleben, der jedes Jahr die Schüler auf der weiten Reise begleitet. „Alle, die schon zuvor schon einmal dabei waren und die Schäden nach dem Erdbeben gesehen hatten, freuten sich, dass mittlerweile viel mehr Menschen in einem Haus wohnen, anstatt in einer Wellblechhütte.“ Zurück in Deutschland freuten sich die Schüler über warmes Wasser und ein weiches Bett, aber: „Was wir vermissen, das sind die offenen Menschen, die uns überall herzlich mit Namaste begrüßt hatten.“

 

Über die Namasté Nepal S-GmbH wird der Wiederaufbau von sieben Schulen, die im Jahr 2015 beim Erdbeben zerstört wurden, finanziert.

  • Die Secondary School in Gati und die Grundschule in Singarche wurden Ende November 2018 fertiggestellt.
  • Für die Grundschule in Sotang steht der Rohbau; sie soll im Frühjahr fertiggestellt werden.
  • Die beiden Schulen bis zur achten Klasse in Mandra und Kacherie sollen bis Frühsommer 2019 fertiggestellt werden. Dort stehen nun die Arbeiten am Obergeschoss an, danach folgen das Dach, die Innenputzarbeiten sowie der Außenanstrich.
  • Die Grundschule in Bugam ist die höchstgelegene Schule im Projektgebiet. Der Transport des Baumaterials ist eine große Herausforderung, da die schmale Piste wetterbedingt oft nicht befahrbar ist. Im Jahr 2018 wurde die Bodenplatte gelegt. Plan ist, die Schule vor dem Monsun 2019 fertigzustellten.
  • Bereits in Betrieb sind die Grundschule und der Kindergarten in Dandakaterie, die von einem Delfter Projektpartner finanziert wurde.

„Es ist nicht einfach. im nepalesischen Hügelland zu bauen. Die Dörfer liegen zwischen 1.500 und 3.000 Meter hoch“, betont Steffen Judersleben. „Unsere Projektkoordinatoren sowie Handwerker und Architekten in Nepal haben einen großen, verantwortungsvollen Job gemacht.“ Auch die Dorfbevölkerung hat motiviert angepackt – mit beeindruckendem Teamgeist, der die Besucher aus Freiberg sehr bewegt hat.

 

Weitere Informationen zum Nepalprojekt finden Sie unter www.nepalfreiberg.de . Immer lohnend ist ein Blick in den Online-Shop der gemeinnützigen Schülerfirma: www.nepalfreiberg.de/cms/index.php/shop . Der legendär leckere Nepalkaffee zum Beispiel oder die wunderbar bebilderten Nepalkalender sind alle Jahre wieder nette Weihnachtsgeschenke mit gutem Zweck.

 

Wer helfen möchte, hier das Spendenkonto des WACKER HILFSFONDS bei der Bayerischen Landesbank München:

IBAN DE59 7005 0000‎ 0003 3333 33
BIC BYLADEMMXXX

Bitte vermerken Sie auf dem Überweisungsträger Ihren Namen und Ihre Anschrift (Mitarbeiter die Personalnummer). Die Stiftung stellt Spendenbescheinigungen aus, die in Deutschland steuerlich geltend gemacht werden können. Der WACKER HILFSFONDS dankt für jede Unterstützung und stellt im ersten Quartal jedes neuen Jahres Spendenbescheinigungen aus.

Kontakt

Wacker Chemie AG
Public Affairs
Joachim Zdzieblo

Tel. +49 89 6279-1165
E-Mail joachim.zdzieblo@wacker.com

Nachricht senden