WACKER HILFSFONDS - Wacker Chemie AG


WACKER HILFSFONDS

Hilfe zur Selbsthilfe für die Opfer der Flutkatastrophen

WACKER RELIEF FUND

Der verheerende Tsunami in Asien im Dezember 2004 hatte katastrophale Auswirkungen für die Menschen in den betroffenen Regionen. Tausende verloren ihr Leben oder ihre Existenz.

Spontan spendeten WACKER-Mitarbeiter 100.000 €. Der WACKER-Konzern verdoppelte diese Summe und spendete weitere 50.000 €, so dass insgesamt 250.000 € zur Verfügung standen, die schnell und unbürokratisch für Hilfsprojekte eingesetzt werden konnten. Zeitgleich wurde der WACKER HILFSFONDS gegründet. Unter dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ unterstützt die gemeinnützige Stiftung seit dem Jahr 2005 Projekte, die Opfern von Naturkatastrophen Chancen für ein besseres Leben geben.

Der WACKER HILFSFONDS hat die Mitarbeiter im Jahr 2012 gebeten, die Cent-Beträge der monatlichen Gehaltsabrechnung regelmäßig dem Fonds zu spenden. Über 4.300 Mitarbeiter in Deutschland sind dem Aufruf gefolgt und unterstützen damit nachhaltig die Stiftungsprojekte, deren Schwerpunkt auf dem Wiederaufbau und dem Betrieb von Schulen und Ausbildungsstätten liegt. Der WACKER-Konzern beteiligt sich an dem Cent-Spendenprogramm, indem er die Spenden der Mitarbeiter verdoppelt

Nicht allein in Sri Lanka, sondern auch in China, Haiti und Pakistan macht der WACKER HILFSFONDS Schule. Denn die Stiftung legt ihren Fokus auf die Ausbildung von Kindern und Jugendlichen nach Naturkatastrophen.

Spendenbescheinigung

Der WACKER HILFSFONDS dankt allen Spendern. Bitte vermerken Sie auf dem Überweisungsträger Ihren Namen und Ihre Anschrift (bei Mitarbeitern bitte die Personalnummer) und ggf. den Zweck der Spende.

Die Stiftung stellt Spendenbescheinigungen aus, die in Deutschland steuerlich geltend gemacht werden können. Die Spendenbescheinigungen werden vom WACKER HILFSFONDS jeweils zu Beginn eines neuen Jahres per Post verschickt.

WACKER HILFSFONDS Kontoverbindung:

Bayern LB
Konto 33 33 333
BLZ 700 500 00
BIC BYLADEMMXXX
IBAN DE59 7005 0000 0003 3333 33