Schutz für Haut und Haar - Wacker Chemie AG


Schutz für Haut und Haar

UV-Strahlung, Stress und Umweltgifte setzen den Zellen kräftig zu. Die Kosmetikindustrie sucht deshalb nach Inhaltsstoffen, die präventiv der oxidativ bedingten Alterung vorbeugen. Mit Hydroxytyrosol stellt WACKER in Brasilien, auf einem der anspruchsvollsten Kosmetikmärkte der Welt, ein hochwirksames Antioxidans vor.

Im Labor wird eine menschliche Haarprobe mit Hydroxytyrosol besprüht und anschließend dem UV-Licht ausgesetzt. Im Vergleich zu einer nicht-behandelten Probe zeigt sich, dass der Wirkstoff das Verblassen und Ausbleichen der Haare verhindert.

Schönheit genießt in Brasilien einen hohen Stellenwert. Beauty-Salons finden sich auch in den ärmsten Stadtteilen an jeder Straßenecke, und nirgendwo auf der Welt, gemessen an der Einwohnerzahl des Landes, legen sich mehr Frauen und zunehmend auch Männer unters Messer des plastischen Chirurgen. „Im Grunde ist Schönheit für uns Wohlbefinden“, sagt Dr. Ivo Pitanguy, der bekannteste plastische Chirurg des Landes, der unter anderem den österreichischen Rennfahrer Niki Lauda nach dessen verheerendem Unfall 1976 operiert hat.

Brasilien ist nicht nur die Hochburg der plastischen Chirurgie, sondern auch weltweit der drittgrößte Markt für Kosmetik-, Haar- und Körperpflegeprodukte. Rund 33 Milliarden US-Dollar gaben die 203 Millionen Brasilianer im vergangenen Jahr für Beauty-Produkte aus, die für eine jugendlich-frische Haut und volles, gesundes Haar sorgen sollen. Die internationale Kosmetik- und Körperpflegeindustrie sucht dabei zunehmend nach Inhaltsstoffen, die nicht nur einen dekorativen Effekt haben, sondern auch präventiv wirksam sind.

„Nachgefragt sind beispielsweise Stoffe, die Schäden an Haut und Haaren, wie sie durch UV-Strahlung entstehen, verhindern und damit unerwünschter Faltenbildung, Hautalterung und Haarschäden vorbeugen“, sagt Simone Trautz, Business Development Managerin bei WACKER BIOSOLUTIONS.