Wundfrei ins Ziel - Wacker Chemie AG


Wundfrei ins Ziel

Triathlon - Marathon
Ironman Hawaii , USA

Die positiven Eigenschaften der ReSkin- Hautauf lagen liegen an zwei funktionellen Schichten: Die obere Schicht besteht aus Elastan der Marke Lycra® und die zweite Schicht, die mit der Haut in Kontakt steht, ist aus weichem Silicon von WACKER, genauer gesagt aus SILPURAN® – einem hochreinen Silicon, das den hohen medizinischen Anforderungen gerecht wird. Das Silicon ist sehr gut hautverträglich, verfügt über gute Haftungseigenschaften, lässt sich atraumatisch entfernen und ist gas- und wasserdampfdurchlässig sowie biokompatibel.

WACKER-eigener Standard

Die besondere Reinheit wird durch die Herstellung nach dem WACKER-Clean-Operation- Standard erreicht. Dies bedeutet, dass die A- und B-Komponente des Siliconkautschuks in einem sogenannten Grauraum hergestellt wird – also in einem Produktionsbereich mit erhöhten Reinheitsanforderungen. Filtriert und verpackt wird das Produkt dann in einem Reinraum der Klasse 8.

Grafik

Wasserundurchlässig und atmungsaktiv zugleich

„Bei der Vermischung der beiden Komponenten findet eine Additionsreaktion statt, bei der keine Nebenprodukte entstehen. Dabei entsteht ein vernetztes Silicongel“, erklärt Dr. Andreas Bacher, Leiter des anwendungstechnischen Labors für medizinische Silicone bei WACKER in Burghausen. Da die Reaktion bereits bei Raumtemperatur abläuft, wird die Produktreihe auch als raumtemperaturvernetzendes Zweikomponentensystem (RTV-2) bezeichnet. Die Qualität und Biokompatibilität von SILPURAN® wird durch externe Prüflabore untersucht – und zwar nach USP Class VI und ausgewählten ISO-10993-Tests.

Schnelle Heilung

Medizinische Wundauflagen wie SPYCRATM PROTECT schützen empfindliche und ältere, bereits sehr dünne Haut vor Wundscheuern und Verletzungen. Die Siliconauflage funktioniert wie eine selbstklebende Kompresse und lässt sich einfach und atraumatisch wieder ablösen. Dadurch strapaziert sie die Haut so wenig wie möglich. Die von ReSkin hergestellte Produktserie SPYCRATM CONTACT umfasst spezielle Siliconpflaster: Die Kunststoffschicht liegt dabei direkt auf der verletzten Haut. Es entsteht ein feuchtes Wundmilieu, das die Verletzung schneller abheilen lässt und einer Narbenbildung vorbeugt. Anders als bei trockenen Wunden entsteht hier kein Wundschorf, der die Hautzellen bei der Heilung behindern würde. ReSkin bietet auch Wundauflagen für den alltäglichen Gebrauch – etwa bei Mückenstichen: Die Siliconprodukte haben einen unmittelbaren Kühleffekt. Der Juckreiz lässt sich unterbinden und ein Kratzen damit vermeiden. Auch Blasen an den Füßen können mit ReSkin-Produkten verhindert oder behandelt werden. Die Siliconauflagen haften lange Zeit auf der Haut, ohne abzurollen, und können nach zwischenzeitlichem Abziehen erneut aufgebracht werden.

Dank der hohen Reinheit sind Siliconauflagen aus SILPURAN® äußerst hautfreundlich. Das bescheinigte auch eine klinische Studie an der belgischen Universität Leuven, die das Risiko für eine Kontaktallergie mit Siliconauflagen untersuchte. „Die gute Verträglichkeit rührt auch daher, dass die Auflage atmungsaktiv ist. Durch die kleinen Löcher im Lycra®- und SILPURAN®- Gewebe kann der Schweiß hindurchdringen“, erklärt Haentjens.

Gleichzeitig sind die Hautauflagen aber auch wasserundurchlässig, denn Silicone und Elastan sind hydrophob. Von der Wasser abweisenden Eigenschaft profitierte auch der belgische Triathlet van Lierde bei seinen Wettkämpfen: „Nach 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren, einem Marathon und einer anschließenden heißen Dusche war die ReSkin-Hautauflage immer noch an derselben Stelle“, freut sich der Sportler.