Wundfrei ins Ziel - Wacker Chemie AG


Wundfrei ins Ziel

Ausdauersportarten wie Triathlon werden immer populärer. Doch wenn die Sportbekleidung stundenlang auf der Haut reibt, bilden sich schnell schmerzhafte und nässende Rötungen. Um das zu verhindern, bietet die belgische Firma ReSkin Hautauflagen auf der Basis von hochreinen Siliconen der Marke SILPURAN®.

Triathlon - Schwimmen
Der Ironman in Hawaii: Wie bei allen Triathlons starten die Athleten auch hier mit dem Schwimmen.

Der Ironman Hawaii gilt als der härteste Triathlon der Welt: Rund 2.000 Extremsportler kämpfen auf den Lavafeldern des „Big Island“ jedes Jahr um den Weltmeistertitel. Die Strapazen sind enorm: Die Sportler müssen die schäumenden Wellen des Pazifiks bezwingen, heftigen Seitenwinden auf der Radstrecke trotzen und bei heißen 35 Grad Celsius einen Marathon meistern.

Um es bei diesem Wettkampf bis an die Spitze zu schaffen, braucht es jahrelanges, eisernes Training. Das gilt auch für Frederik van Lierde. Der Belgier ist einer der weltbesten Triathleten und steht regelmäßig an der hawaiianischen Startlinie. „Für die Wettkämpfe trainiere ich bis zu dreimal am Tag. Oft sitze ich bis zu sechs Stunden auf dem Sattel“, erzählt er. Sein Körper muss viel aushalten. Wenn T-Shirt, Schuhe und Sporthose stundenlang über die schwitzende Haut reiben, hinterlässt das Spuren: „Beim intensiven Radtraining scheuert sich die Haut vor allem im Becken- und Leistenbereich auf. Das ist dann auch beim Laufen und Schwimmen sehr schmerzhaft“, erzählt der langjährige Sportler.

Reibungskräfte abgepuffert

Als van Lierde von den siliconbasierten Hautauflagen der belgischen Firma ReSkin hörte, die zwischen Haut und Kleidung platziert werden, wurde er hellhörig. „Die ReSkin-Hautauflagen habe ich zum ersten Mal während meines Trainings in Neuseeland ausprobiert. Das Radfahren war damit viel angenehmer: keine Hautrötungen und Schmerzen – auch nicht nach wochenlangem, anstrengendem Radfahren“, berichtet der Triathlet.

Das Besondere an den ReSkin-Hautauflagen: Sie sind sehr weich, elastisch und flexibel. „Die Auflage wirkt wie ein Polster. Sie puffert die Reibungskräfte ab und lenkt sie in andere Richtungen. Dadurch sinkt die mechanische Belastung für das entsprechende Hautareal“, erklärt Stany Haentjens, Product & Business Development Manager Medical bei ReSkin.