Die Nase vorn - Wacker Chemie AG


Die Nase vorn

Der Lisson-Test und der Vettermann-Trommel-Test (s. u.) simulieren die tägliche Belastung, der ein Teppich ausgesetzt ist, wie durch Schuhtritte oder rollende Bürostühle.

Mit Kunden aus der europäischen Teppichindustrie hatte WACKER-Manager Robert Tangelder bis dahin allerdings nichts zu tun gehabt. Dennoch fand Tangelder bei Edel gleich ein offenes Ohr. „Die Edel-Leute verstehen viel von Chemie und arbeiten sehr lösungsorientiert“, sagt er. „Deswegen haben sie die besonderen Eigenschaften des VAE auch so schnell verstanden und an ihre Prozesse angepasst.“

In der Anfangszeit hatte Dr. Mike de Lange durchaus Zweifel. Wenn er SB und VAE parallel im Einsatz hatte, machte sich das unterschiedliche Fließverhalten der beiden Bindemittel bemerkbar. Also musste die VAE-Formulierung angepasst werden. „Oh Gott, was für ein Abenteuer“, dachte de Lange manchmal. Als die Formulierung optimiert war und nach einem halben Jahr intensiver Tests war Edel bereit für den Technologiewechsel. „Ab dem Moment, wo die Produktion komplett auf VAE umgestellt war, war alles gut“, erinnert er sich. Heute seien die Prozesse in der Fabrik mit dem VAE stabiler und gleichmäßiger als vorher, müssten weniger oft angepasst werden. „Auch die Leute in der Produktion sehen die positiven Effekte von VAE während des Produktionsprozesses“, sagt de Lange.

Vettermann-Trommel-Test

Gemeinsam zum Erfolg

Das hört Feike van der Heide gerne. Der Niederländer ist bei WACKER verantwortlich für das Geschäft mit VAE-Dispersionen in der EMEA-Region (Europa, Nahost, Afrika). „Die europäische Teppichindustrie ist für uns ein ziemlich großer und strategisch wichtiger Markt“, sagt er. „Wir haben intensiv daran gearbeitet, mit unserer speziell für Teppiche entwickelten Dispersion VINNAPAS® CA 55 in diesen Markt hereinzukommen. Nun sind wir glücklich, dass wir den Durchbruch geschafft haben.“ Außerdem, sagt van der Heide, sei er sehr stolz über die enge Zusammenarbeit mit einem First Mover wie Edel, der als erster Hersteller seine Produktion vollständig auf VAE umgestellt habe – sowohl für den Vor- als auch für den Zweitstrich.

„Für uns war das auch ein riesiger Schritt“, ergänzt Willem van der Meer von Edel. „Aber wir haben ihn gemacht, weil wir Vertrauen in WACKER haben, als seriösen und großen Partner mit viel Erfahrung – und weil wir viel Unterstützung bekommen haben.“