VAE für Dichtmassen - Wacker Chemie AG


VAE für Dichtmassen

In Amerika ist es derzeit im Trend, Lüftungskanäle der Heiz- und Klimaanlage mit Hilfe von Dichtmassen abzudichten, sodass keine Abluft verloren geht und Energiekosten gespart werden können. WACKER hat für diesen Bedarf spezielle VINNAPAS® Vinylacetat-Ethylen-Copolymer-Dispersionen (VAE) entwickelt, die sich zur Formulierung von hochwertigen Dichtmassen eignen.

VAE von WACKER bietet wasserbasierten Dichtmassen die nötige Haftung, Stabilität und Flexibilität sowie Hitzeresistenz.

Kombinierte Heiz-, Lüftungs- und Klimaanlagen sind weitverbreitet in den USA. Die strombetriebenen Anlagen pumpen je nach Bedarf warme oder kalte Luft über ein weitverzweigtes Rohrnetzwerk in jedes Zimmer und bringen es so auf die gewünschte Temperatur. Laut dem US-amerikanischen Institut „Energy Information Administration“ sind die Kosten für Klimatisierung mit rund 47 Prozent der größte Posten auf der Energierechnung eines Privathaushalts in den Vereinigten Staaten. Schlecht abgedichtete Lüftungsrohe der Heiz- und Klimaanlage tragen erheblich zu einem hohen Energieverbrauch bei. Undichte Rohre, die die warme oder kalte Luft in die einzelnen Räume transportieren, können Hunderte Dollar pro Jahr Zusatzkosten verursachen.

Die Metallrohre der Lüftungsanlagen lassen sich leicht in Eigenregie mit Hilfe von flexiblen Dichtmassen auf Basis der VAE-Technologie von WACKER versiegeln.

Die Metallrohre der Lüftungsanlagen lassen sich leicht mit Hilfe von flexiblen Dichtmassen abdichten. Dafür eignen sich besonders polymerbasierte Dichtmassen, für die WACKER seit 2009 VAE-Dispersionen als Bindemittel anbietet. Diese geben den wasserbasierten Dichtstoffen die nötige Haftung, Stabilität und Flexibilität. Außerdem sind die VAE-Dispersionen von WACKER hitzebeständig und behalten selbst bei großer Wärmeeinwirkung ihre hervorragenden Adhäsionseigenschaften.

Je nach Anwendung und Anforderung sind unterschiedliche WACKER VINNAPAS®-Typen für die Formulierung von Dichtmassen geeignet. Je nach verwendeter Type haften die fertigen Formulierungen auch auf kritischen Untergründen wie PVC oder Metall hervorragend. Des Weiteren verfügen die unterschiedlichen WACKER VINNAPAS®-Typen über eine hohe Füllstoffakzeptanz. Im Vergleich zu alternativen Bindemitteln haben die VAE-Dispersionen von WACKER einen klaren Vorteil. „Unser VAE kann auf Basis verschiedenster Rohstoffquellen produziert werden. Ein möglicher Grundstoff ist Erdgas, dessen Preise im Vergleich zu denen für Erdöl nahezu konstant sind. Damit bieten wir unseren Kunden Preisstabilität“, sagt Dr. Martin Schierhorn, Strategischer Marketingmanager für VAE-Dispersionen für Dichtmassen und Bauanwendungen.