Wisch und weg - Wacker Chemie AG


Wisch und weg

Ob an der Wand, auf dem Boden oder der Terrasse – Flecken sind nirgends gerne gesehen. Gerade auf mineralischen Oberflächen lassen sich Kaffee, Soßen oder Öl nur schwer entfernen. Doch dank der neuen Dispersionen der Serie PRIMIS® SAF 9000 von WACKER dringen Verschmutzungen erst gar nicht mehr in Böden oder Wandfarben ein.

Die Dispersion kann je nach Anforderung verdünnt oder unverdünnt auf mineralische Oberflächen aufgetragen werden.

Dekorative mineralische Böden in Geschäftsräumen und in Wohnhäusern oder Betonböden in Bahnhöfen und auf Terrassen müssen einiges aushalten. Leicht landen hartnäckige Verschmutzungen wie Kaffee, fettige Essensreste, Rotwein oder Ketchup darauf. Beim Versuch, die Flecken zu beseitigen, zeigt sich schnell, dass manche Substanzen Rückstände hinterlassen. Um dies zu verhindern, werden mineralische Oberflächen einer schützenden Nachbehandlung unterzogen.

WACKER hat für diesen Bedarf nun die Dispersionen der Serie PRIMIS® SAF 9000 entwickelt. Betonböden und dekorative Selbstverlaufsmassen können mit Hilfe der wässrigen Spezialdispersionen auf Acrylatbasis einfach vor Flecken geschützt werden. Die enthaltenen hochmolekularen Polymerteilchen messen im Durchschnitt weniger als 0,1 Mikrometer. Weil die Polymerteilchen so klein sind, dringen sie in die feinen Mikroporen der Oberfläche ein, anstatt sich darüber zu setzen. Beim Trocknen bilden die Partikel in den Poren einen Film aus, sodass Verunreinigungen nicht mehr eindringen können und sich so von der Oberfläche einfach abwischen lassen. Das bietet einen großen Vorteil: Das mineralische Erscheinungsbild der Oberfläche bleibt weitestgehend erhalten, und der Boden fühlt sich beim Laufen nicht anders als gewohnt an.

Das hohe Molekulargewicht des Polymers sorgt für einen weiteren positiven Effekt: Der nach dem Trocknen entstandene Film innerhalb der Poren stärkt die Oberfläche mechanisch und schützt sie gegen Abrieb – ein wichtiger Pluspunkt bei stark belasteten Böden in Geschäften, Lagerhallen oder Industriebetrieben. Ein weiterer Vorteil: Die Dispersionen ziehen schnell in den Boden ein und dieser ist bereits nach etwa einer Stunde wieder belastbar.

„Der Schutz mineralischer Oberflächen vor Schmutz ist definitiv ein globaler Trend in der Bau- und Farbenindustrie.“

Dr. Martin Schierhorn Marketing-Manager bei WACKER POLYMERS