Ein Schritt zurück ins Licht - Wacker Chemie AG


Ein Schritt zurück ins Licht

Wacker Metroark organisiert regelmäßig kostenlose Augen- und Gesundheitschecks für mittellose Inder. Die Teilnehmer erhalten Brillen und Überweisungen, um sich den grauen Star operieren zu lassen.

Bereits seit 2008 veranstaltet Wacker Metroark Chemicals Pvt. Ltd. (WMC), ein Gemeinschaftsunternehmen von WACKER und dem indischen Siliconhersteller Metroark, ein- bis zweimal im Jahr ein sogenanntes Health & Eye Camp. Ende letzten Jahres unterzogen sich bei dieser Veranstaltung rund 600 weitgehend mittellose Frauen und Männer aus der Nachbarschaft einer kostenlosen Augen- und Gesundheitsuntersuchung. 410 Teilnehmer erhielten von den Augenärzten nach der Untersuchung Verschreibungen für Brillen ausgehändigt, in 71 Fällen wurden die Untersuchten zur Operation von Linsentrübung, des grauen Stars, an ein Krankenhaus überwiesen. Der graue Star tritt gerade in Entwicklungsländern häufig auf als Folge von Mangelernährung oder des dort üblichen Kochens am offenen Herdfeuer.

Nach den Sehtests erhielten 410 Teilnehmer Gutscheine für Brillen.

Wir sind sehr stolz darauf, dass es unserer kleinen, aber engagierten Mannschaft bei Wacker Metroark nun schon zum neunten Mal gelungen ist, mit ihren überschaubaren finanziellen und organisatorischen Mitteln einen solchen Aktionstag auf die Beine zu stellen“, sagt Soumitra Mukherjee, Managing Director des indischen Joint Ventures. "Allein die Tatsache, dass wir rund zwei Drittel der Teilnehmer kostenlos mit Brillen ausstatten und zudem viele graue Stare operieren konnten, kommt der Lebensqualität der Betroffenen sicherlich sehr nachhaltig zugute."

Unkomplizierte Eingriffe

Außer Augenuntersuchungen boten die Organisatoren auch einen allgemeinen Gesundheitscheck an, zu dem eine Blutuntersuchung und ein EKG gehörten. Die Operation des grauen Stars, einer der häufigsten und unkompliziertesten Eingriffe im augenärztlichen Bereich, fand dann an zwei Folgetagen im renommierten Krankenhaus der Susrut Eye Foundation statt. Die Kosten von 6.500 Rupien (90 Euro) pro OP übernahm WMC.