Salz - Wacker Chemie AG


Salz

Auf einen Blick

Salz aus dem Salzbergwerk Stetten steht für höchste Produkt- und Liefersicherheit. Beste Voraussetzungen für die Produktqualität schafft die natürlich hohe Reinheit unseres Steinsalzes mit einem Natriumchloridgehalt von 92-94 Prozent. Ebenfalls naturbedingt und sehr vorteilhaft sind der sehr geringe Anteil unerwünschter Schwermetalle und der minimale Wassergehalt des Salzes: sowohl für die weitere Verarbeitung in der Chlor-Alkali-Elektrolyse als auch für die Lagerung und jeweilige Verwendung. Der Natriumchloridgehalt kann durch moderne Sortierverfahren auf über 99 Prozent gesteigert werden. Salz von WACKER ist als STETTENSALZ für unterschiedliche Einsatzbereiche verfügbar und steht für zertifizierte Produktqualität nach DIN EN ISO 9001 und DIN EN ISO 14001. Einige Produktsorten erfüllen zudem spezifische Richtlinien wie die QS-Standards für Futtermittelprodukte. Das 120.000 m2 große Werkgelände bietet 200.000 t Lagerkapazitäten unter Tage und in dezentralen Außenlagern. Täglich werden hier 11.000 t Salz und pro Jahr durchschnittlich 500.000 t Salz gefördert.

Die Gewinnung von STETTENSALZ erfolgt mit modernster Technik nach dem Prinzip des Kammer-Festen-Baus. Dabei werden nur etwa 35 Prozent der Lagerstätte abgebaut, der Rest bleibt unberührt. Sämtliche Prozesse zur Gewinnung und Aufbereitung bis hin zum verkaufsfertigen Produkt laufen unter Tage. Das ermöglicht hohe Flexibilität bei höchster Kosteneffizienz. Das Salzbergwerk Stetten liefert hochreine Produkte für die Anwendungen:

Straßenwinterdienst/Räum- und Streudienst
STETTENSALZ Auftau
Diverse industrielle Anwendungen
STETTENSALZ Industrie
Diverse gewerbliche Anwendungen
STETTENSALZ Gewerbe
Für mehr Effizienz und weniger Salzeinsatz
STETTENSALZ Sole, teil- und hochgesättigt
Für mehr Effizienz und weniger Salzeinsatz
STETTENSALZ Solesalz
Tiernahrung
STETTENSALZ Einzelfuttermittel
Tiernahrungsergänzung STETTENSALZ Naturlecksteine

STETTENSALZ enthält einen sehr hohen natürlichen Natriumgehalt von 92-94 %, aber nur sehr geringe Mengen an Schwermetallen und Wasser. Durch Sortierverfahren kann der Natriumchloridgehalt auf über 99 % gesteigert werden.

Produktsuche