Dispersionen - Wacker Chemie AG


Dispersionen

Auf einen Blick

Dispersionen werden von WACKER auf Basis von Polyvinylacetat (PVA) seit 1938 im industriellen Maßstab hergestellt. Die kontinuierliche Weiterentwickelung und Verbesserung der Technologie eröffnet immer wieder neue, innovative Technologien: die erste Copolymer Dispersion ohne Zusatz von Weichmachern, die Weiterentwicklung der Dispersion zum patentierten Dispersionspulver und die Entdeckung der VAE (Vinylacetat-Ethylen) Technologie für nachhaltige VAE Copolymerdispersionen u.a. für wasserbasierte Klebstoffe. Dispersionen werden von WACKER unter dem Markennamen VINNAPAS® und VINNOL® Vinnacoat vermarktet und eignen sich als hochwertige, umweltverträgliche polymere Bindemittel für unterschiedliche Einsatzbereiche und optimieren hier Produkte und Prozesse in vielfältiger Weise.

Farben und Beschichtungen können mit VINNAPAS® Dispersionen basierend auf Vinylacetat-Ethylen (VAE) oder Vinylchlorid-Ethylen (VC-E) als VOC-arme Produkte formuliert werden und bieten hervorragende Nassabriebbeständigkeit, gute Farbstabilität, hohe Scheuer- und Wasserfestigkeit und reduzierte Schmutzaufnahme.

In Bauanwendungen wie Putzen, Wärmedämmverbundsystemen, Dichtungsschlämmen und pastösen Fliesenklebern sowie ganz allgemein in Zementmischungen verstärken VAE Copolymerdispersionen die Eigenschaften des Endprodukts wie z.B. Adhäsion und Kohäsion (Haftung), Flexibilität und Verarbeitbarkeit.

Mit VINNAPAS® Copolymerdispersionen oder VINNAPAS® (Polyvinylacetat) Homopolymerdispersionen modifizierte wässrige Klebstoffe für Papier und Verpackung, Holz- und Möbellaminierung sowie für Fußbodenbeläge, ermöglichen sehr gute Adhäsion, hohen Wärmestand, gute Wasserfestigkeit, hohe Verarbeitungsgeschwindigkeiten und ein breites Formulierungsspektrum.

In Vliesstoffen und Textilien wie Servietten, feuchten Tüchern und Luftfiltern werden Dispersionen basierend auf VAE- und VC-E-Copolymeren eingesetzt, um dem Endprodukt optimale Nass- und Trockenreißfestigkeit, angenehmen Griff, Saugfähigkeit, Flammhemmung und Abriebeständigkeit sowie Dimensionsstabilität zu verleihen. In Teppichrücken für Tuft-Teppiche, Nadelvlies, Web-, Wirk- oder Flockteppichen sorgen auf VAE oder VC-E basierte Dispersionen für Beständigkeit, Flexibilität und die Einhaltung von Emissionsgrenzwerten.

Papierstreichfarben können modifiziert mit VINNAPAS® VAE Copolymerdispersionen die hohen Anforderungen erfüllen, die in der Papier- und Kartonbeschichtungsindustrie an wettbewerbsfähige Produkte gestellt werden.

Dispersion wird durch folgende Kriterien definiert:

Makroskopisches Erscheinen

  • Weiß / transparent, flüssig
  • Wasser als flüssiges Medium

Mikroskopisches Erscheinen

  • Feste, kugelförmige Polymer Partikel in Wasser
  • Partikeldurchmesser: 50 - 5000 nm
  • Festgehalt bis zu 74% (normalerweise 50 %)
  • Über 104 – 109 Partikel pro Liter Dispersion
  • Stabilisierungssystem (anionisch, kationisch oder sterisch)

Dispersionen können drucklos oder unter Druck hergestellt werden. Die drucklose Polymerisation erfolgt unter Normalbedingungen. Als typisches Beispiel gilt hierfür die Herstellung von Styrol-Acrylat und VAC-VeoVa-Dispersionen. Die Polymerisation unter Druck ist wesentlich aufwändiger und kostenintensiver. Nicht alle Hersteller von Dispersionen und Dispersionspulver weltweit verfügen über derartige Anlagen und sind deshalb in der Lage, auch Polymerdispersionen auf Basis von Ethylen herzustellen.

Herstellung von VAE-Dispersionen

Produktsuche