Features - Wacker Chemie AG


Features

Eine Schutzschicht für Brückenpfeiler

02.11.2005

Aggressive Salze werden Tausenden von Brückenbauten zum Verhängnis. Teure und langwierige Sanierungen mit Verkehrsstaus sind die Folge. Dass dies bei vielen Brücken noch zu verhindern ist, zeigt ein Projekt, in dem die beteiligten Partner – darunter WACKER – ein umfassendes Konzept von Schutzmaßnahmen entwickelten: Wasserabweisende Spezialsilane können über viele Jahre hinweg das gefährliche Eindringen von Salzen in den Beton verhindern. Die Prävention kostet nur ein Zehntel der Sanierung – und ist in einer Nacht durchzuführen.

Kontakt

Wacker Chemie AG
Presse und Information
Florian Degenhart

Tel. +49 89 6279-1601
E-Mail florian.degenhart@wacker.com
Nachricht senden

Pressebilder

  • Hydrophobierter Bohrkern

    Hydrophobierter Bohrkern

    Qualitätskontrolle: Anhand von Bohrkernproben wird die Eindringtiefe der Hydrophobierung überwacht.

  • Tiefenhydrophobierung (Silangel)

    Tiefenhydrophobierung (Silangel)

    Die Oberfläche eines hydrophobierten Brückenpfeilers direkt nach der Applikation (Nahaufnahme). Das silanhaltige, hochviskose Hydrophobierungsmittel wurde mit einer Schichtdicke von rund 0,65 mm aufgetragen. Damit ist eine ausreichende Eindringtiefe zum Schutz des Betons gewährleistet.

Innovationen bei WACKER

Das Innovations-Magazine informiert Sie über intelligente Lösungen und zukunftsweisende Technologien bei WACKER.