Presseinformationen - Wacker Chemie AG


Presseinformationen

European Coatings Show 2019 - WACKER stellt neues, elastisches Bindemittel für den Schutz mineralischer Fußböden vor

München, 05.02.2019

Auf der European Coatings Show 2019 (ECS 2019) präsentiert der Münchner Chemiekonzern WACKER das neue silanbasierte Bindemittel SILRES® BS 6921. Das Produkt wurde speziell zum Abmischen von SILRES® BS 6920 entwickelt, einem Bindemittel zur Herstellung abriebfester, fleckresistenter Anti-Schmutz-Beschichtungen für Betonböden. Durch Zugabe von SILRES® BS 6921 lassen sich jetzt Produkte formulieren, die deutlich elastischer sind. Solche Beschichtungen eignen sich hervorragend zur Behandlung von renovierungsbedürftigen Böden auf Epoxid- oder Polyurethanbasis. Dank guter Haftungseigenschaften lassen sich die Formulierungen auch zur Herstellung von Steinteppichen und drainagefähigen Systemen einsetzen. In diesem Fall sorgt das Bindemittel für einen flexiblen Verbund der Gesteinskörnung. Die European Coatings Show findet vom 19. bis 21. März 2019 in Nürnberg statt.

Der Münchner Chemiekonzern WACKER stellt auf der ECS 2019 unter anderem SILRES® BS 6921 vor. Das Bindemittel eignet sich zur Formulierung von flexiblen Anti-Schmutz-Beschichtungen für Beton-, Epoxid- und Polyurethanböden sowie zur Herstellung von Steinteppichen und drainagefähigen Systemen. (Photo: WACKER)

SILRES® BS 6921 basiert, wie schon das Vorgängerprodukt, auf der Alpha-Silantechnologie. Im Vergleich zu SILRES® BS 6920, das erstmals auf der ECS 2017 vorgestellt wurde, ist das neue Produkt jedoch deutlich weicher eingestellt. Der niedrigviskose alpha-silanterminierte Polyether vernetzt zügig, sobald er mit der in der Luft enthaltenen Feuchtigkeit reagiert. Dabei härtet er zu einer vergleichsweise elastischen Beschichtung aus, die hervorragend vor Schmutz und Fleckbildung schützt.

Das neue Bindemittel dient in erster Linie zur Elastifizierung des chemisch verwandten SILRES® BS 6920, welches bereits für transparente, äußerst widerstandsfähige Beschichtungen von Betonböden eingesetzt wird. Für flexible Untergründe ist SILRES® BS 6920 allerdings zu spröde. Wegen seiner Härte besteht die Gefahr der Rissbildung, wenn sich der Boden aufgrund von mechanischen Belastungen oder bei großen Temperaturschwankungen verformt.

Das neue silanbasierte Bindemittel SILRES® BS 6921 eignet sich dank seiner Haftfähigkeit und Elastizität auch zur Herstellung von Steinteppichen und drainagefähigen Untergründen. (Photo: WACKER)

Mit SILRES® BS 6921 lassen sich nun deutlich elastischere Beschichtungen formulieren, die auch thermische Ausdehnungen und mechanische Verformungen verkraften. Tests zeigen, dass 20 bis 30 Prozent SILRES® BS 6921 ausreichen, um das Bindemittel bedarfsgerecht an die Eigenschaften des jeweiligen Untergrundes anzupassen. Solche Formulierungen besitzen nicht nur auf zementgebundenen Böden, sondern auch auf epoxid- und polyurethanbasierten Substraten eine sehr gute Haftung.

Diese Haftung ist sogar so gut, dass solche Mischungen auch zur Herstellung von Reparatursets für beschädigte Epoxy- oder Polyurethanböden, drainagefähigen Systemen oder Steinteppichen eingesetzt werden können. SILRES® BS 6921 ist glasklar formuliert und bleibt auch nach dem Aushärten transparent. Vergilbungen durch Sonne oder andere Lichtquellen werden durch Zugabe von Lichtstabilisatoren zuverlässig verhindert.

Die mit der Bindemittelkombination formulierten Endprodukte sind einkomponentig und können mit einem Wischmopp, einer Rolle oder einem Spritzgerät aufgetragen werden. Die Beschichtung wird in der Regel zweimal dünn aufgebracht. Die durchschnittliche Verbrauchsmenge beträgt rund 100 Gramm pro Quadratmeter. Der erste Auftrag verfestigt den Boden. Der zweite Auftrag führt zu einer homogeneren Oberfläche, wodurch sich Fleckschutz, Kratz- und Abriebfestigkeit erhöhen und der Boden polierbar wird.

Beschichtungen, die auf Abmischungen von SILRES® BS 6921 und SILRES® BS 6920 basieren, können in Parkhäusern, Autowerkstätten, Bahnhofsgebäuden und Logistikzentren genauso eingesetzt werden wie in Ausstellungs- und Verkaufsräumen, Bistros, Veranstaltungs- und Messehallen oder in Museen und privaten Wohngebäuden. Der behandelte Boden wird durch die Behandlung pflegeleicht und fleckresistent. Abrieb, Verschmutzungen und verschüttete Flüssigkeiten lassen sich mühelos entfernen.

Neu auf der ECS 2019: Das WACKER-Forum

Auf einer Gesamtfläche von 240 Quadratmetern stellt WACKER auf der European Coatings Show 2019 Lösungen für Farben, Beschichtungen, Bau- und Klebeanwendungen vor. Mehr als 70 Fachexperten stehen Interessenten in Halle 1, Stand 1-510 für Gespräche zu den Produkten und ihren Anwendungen zur Verfügung. Neu ist in diesem Jahr das WACKER-Forum, das sich direkt neben dem Hauptstand befindet. Unter dem Motto „Let’s talk about…” gibt es dort 30-minütige Vorträge zu Technik, Trends und Innovationen für das internationale Fachpublikum. Alle Informationen zum Programm im WACKER-Forum gibt es unter www.wacker.com/ECS2019.

Kontakt

Wacker Chemie AG
Presse und Information
Florian Degenhart

Tel. +49 89 6279-1601
E-Mail florian.degenhart@wacker.com
Nachricht senden