Presseinformationen - Wacker Chemie AG


Presseinformationen

IN-COSMETICS 2018 WACKER präsentiert BELSIL® eco – Siliconöle aus nicht-fossilen Rohstoffen für die Kosmetikindustrie

München, 12.04.2018

Der Münchner Chemiekonzern WACKER präsentiert auf der diesjährigen in-cosmetics Global in Amsterdam erstmals BELSIL® eco. Der Zusatz „eco“ bedeutet, dass das Unternehmen bei der Herstellung von Siliconölen für Kosmetikanwendungen – Markenname BELSIL® – ausschließlich Silicium und nachwachsende Rohstoffe einsetzt. WACKER ist derzeit der weltweit einzige Hersteller, der solche Siliconprodukte anbietet. BELSIL® eco-Produkte besitzen die gleichen Eigenschaften wie Siliconöle, die mit petrochemisch erzeugten Rohstoffen hergestellt wurden, weisen aber eine günstigere CO2-Bilanz auf. Die in-cosmetics Global findet vom 17. bis 19. April in den Niederlanden statt.

Der Chemiekonzern WACKER präsentiert auf der diesjährigen in-cosmetics in Amsterdam erstmals seine neue BELSIL® eco-Reihe. Der Zusatz „eco“ bedeutet, dass das Unternehmen bei der Herstellung von Siliconölen für Kosmetikanwendungen – Markenname BELSIL® – ausschließlich Silicium und nachwachsende Rohstoffe einsetzt. BELSIL® eco-Produkte besitzen dadurch eine günstigere CO2-Bilanz als Siliconöle, die mit petrochemisch erzeugtem Methanol hergestellt wurden.

Die neue BELSIL® eco-Reihe umfasst aktuell sechs Siliconöle. Es handelt sich dabei um lineare, unmodifizierte Polydimethylsiloxane (Dimethicone), die sich durch eine niedrige Oberflächenspannung und gute Spreitungseigenschaften auszeichnen. Die Produkte decken den in der Kosmetik besonders wichtigen Viskositätsbereich zwischen 5 und 60000 Centistokes (mm2/s) ab und eignen sich für die Formulierung von Pflegecremes, Lotionen, Sonnenschutzmitteln, Shampoos, Spülungen und anderen kosmetischen Präparaten.

Zu jedem BELSIL® eco-Produkt existiert ein Siliconöl, das auf petrochemisch erzeugtes Methanol zurückgeht. Chemisch betrachtet besitzen beide Produkte die gleiche Rohstoffbasis. Deshalb lassen sich herkömmliche Siliconöle problemlos durch entsprechende BELSIL® eco-Produkte ersetzen. Technische Modifizierungen oder Rezeptur- bzw. Formulierungsanpassungen sind folglich nicht erforderlich.

„Die Nachfrage nach ressourcenschonend hergestellten Rohstoffen für Kosmetikprodukte steigt kontinuierlich“, betont Dr. Robert Gnann, Geschäftsbereichsleiter von WACKER SILICONES. „Mit unserer neuen Produktlinie können wir diese Nachfrage sehr gut bedienen. Für BELSIL® eco verwenden wir zertifiziertes Biomethanol, das aus Pflanzenresten wie zum Beispiel Stroh oder Grasschnitt hergestellt wird.“

Da Biomethanol ausschließlich aus nachwachsenden Rohstoffen erzeugt wird, ist die CO2-Bilanz von BELSIL® eco-Produkten günsti-ger als von Siliconölen, die auf fossilen Rohstoffen basieren. Laut Berechnungen von WACKER lassen sich pro Tonne biobasiertes Siliconöl rund 1,6 Tonnen Kohlendioxid einsparen. Gnann: „Mit BELSIL® eco stärken wir nicht nur die Nachhaltigkeit unseres Produktportfolios. Auch die Kosmetikindustrie profitiert von Siliconprodukten, die durch die Verwendung von Biomethanol ressourcenschonend produziert werden.“

WACKER setzt in der Verbundproduktion sowohl petrochemisch erzeugtes Methanol als auch Biomethanol ein. Mit Hilfe eines zertifizierten Massenbilanz-Verfahrens kann das Unternehmen den Anteil der auf Biomethanol basierenden Produkte nachverfolgen und rechnerisch bestimmen. WACKER stellt dadurch sicher, dass alle BELSIL® eco-Produkte zu 100 Prozent ressourcenschonend mit pflanzenbasierten Rohstoffen hergestellt werden. Das Verfahren ist nach dem TÜV SÜD-Standard CMS 71 zertifiziert und wird jährlich von externen Gutachtern überprüft.

Weitere Informationen zu BELSIL® eco sind unter www.wacker.com/belsileco erhältlich.

Kontakt

Wacker Chemie AG
Presse und Information
Florian Degenhart

Tel. +49 89 6279-1601
E-Mail florian.degenhart@wacker.com
Nachricht senden

Pressebilder