Presseinformationen - Wacker Chemie AG


Presseinformationen

WACKER erweitert Technical Center in Adrian und eröffnet ein neues Labor für industrielle Anwendungen von Cyclodextrinen

München / Adrian, 25.10.2017

Der Münchner Chemiekonzern WACKER erweitert das Serviceangebot seines Technical Centers in Adrian im US-Bundesstaat Michigan. Erstmals errichtet WACKER ein weltweites Labor für die Entwicklung und Kommerzialisierung von neuen industriellen Anwendungen seiner Cyclodextrin-Produkte. Diese organischen, ringförmigen Zuckermoleküle sind in der Lage, Substanzen zu binden, freizusetzen oder zu stabilisieren. Aufgrund dieser Fähigkeiten kommen Cyclodextrine in zahlreichen Industriezweigen zum Einsatz – von Haushalts- und Körperpflege über Pharma, Kosmetik, Textilien, Agrochemikalien und Nahrungsmittel bis hin zum Beschichtungssektor. Das neue Labor ermöglicht WACKER, gemeinsam mit seinen Kunden neuartige, maßgeschneiderte Produktlösungen zu entwickeln und so neue Märkte für Cyclodextrine zu erschließen.

Praktischer Test im neuen WACKER-Labor für industrielle Anwendungen von Cyclodextrinen in Adrian. Das neue Labor ermöglicht WACKER, gemeinsam mit seinen Kunden neuartige, maßgeschneiderte Produktlösungen zu entwickeln und so neue Märkte für Cyclodextrine zu erschließen.

„Wir verstärken unsere Forschungsaktivitäten auf dem Gebiet der Cyclodextrin-Technologie, um so neue, fortschrittliche Anwendungen für Wachstumsmärkte zu entwickeln, etwa für intelligente Polymere, funktionale Beschichtungen oder Umweltsanierung“, sagte Dr. Jörn Winterfeld, Vice President Business Line Agro & Pharma bei WACKER BIOSOLUTIONS, der Life Science- und Biotechnologiesparte des Konzerns. „Mit unserem neuen Labor und Kooperationen mit führenden Wissenschaftlern und Industriepartnern sind wir ideal aufgestellt, um weitere neue Marktchancen für unsere innovativen Cyclodextrine zu erforschen.“

Zu den Forschungsgebieten zählen beispielsweise innovative Polymersysteme auf Cyclodextrinbasis für selbstheilende Beschichtungen. Die pflanzlichen Zuckermoleküle bieten eine neuartige und umweltschonende Alternative zu vielen herkömmlichen Materialien. WACKER kooperiert bereits mit führenden Wissenschaftlern, um diese Potenziale auszuschöpfen. Weitere aktuelle Projekte untersuchen den Einsatz von Cyclodextrin zur Wasser- oder Luftbehandlung, um beispielsweise unerwünschte Gerüche oder Verunreinigungen herauszufiltern.

Bereits seit den frühen 1980er-Jahren beschäftigt sich WACKER mit der Forschung und Entwicklung von Cyclodextrinen. Heute ist WACKER Weltmarktführer und das einzige Unternehmen weltweit, das alle drei natürlichen Cyclodextrine herstellt. Seit 1999 produziert WACKER die Zuckermoleküle an seinem Standort Eddyville in den USA.

Über Cyclodextrine

Cyclodextrine sind zyklische Zuckermoleküle (Oligosaccharide) bestehend aus sechs, sieben oder acht Glucoseeinheiten. Die ringförmigen Zuckermoleküle sind natürlich vorkommende Kohlenhydrate und werden von WACKER enzymatisch aus pflanzlichen Rohstoffen wie Mais oder Kartoffeln hergestellt. Durch ihre spezielle Ringform entsteht in ihrem Inneren ein Hohlraum, ähnlich einem Donut, in dem sie andere, vorwiegend hydrophobe Substanzen aufnehmen können. Durch den Einfluss von Wasser werden die Gastmoleküle wieder freigesetzt. Auf diese Weise können die Zuckermoleküle Inhaltsstoffe binden, Wirkstoffe freigeben oder empfindliche Stoffe und Grenzflächen stabilisieren. Wegen ihrer Fähigkeit, andere Substanzen reversibel einzuschließen, werden Cyclodextrine in vielen Produkten und Industrien eingesetzt, zum Beispiel in Haushalts- und Körperpflegeprodukten, in pharmazeutischen und kosmetischen Präparaten, in der Textil- und der Lebensmittelindustrie sowie in der Baubranche. Cyclodextrine sind nicht toxisch, rufen keine Allergien hervor und sind nach heutigem Kenntnisstand gesundheitlich unbedenklich.

WACKER BIOSOLUTIONS

WACKER BIOSOLUTIONS bietet auf Grundlage fortschrittlicher biotechnologischer Prozesse maßgeschneiderte und innovative Lösungen und Produkte für den Life Science-Sektor. Dazu zählen Pharmaproteine, Cyclodextrine und fermentatives Cystein. Daneben ergänzen chemische Katalogprodukte wie Acetylaceton und die hochqualitativen Polyvinylacetat-Festharze das Portfolio. Der Geschäftsbereich konzentriert sich auf die Herstellung kundenspezifischer Lösungen für Wachstumsbereiche, wie z.B. Lebensmittelinhaltsstoffe, Pharmawirkstoffe und Agrochemikalien.

Kontakt

Wacker Chemie AG
Presse und Information
Nadine Baumgartl

Tel. +49 89 6279-1604
E-Mail nadine.baumgartl@wacker.com
Nachricht senden