Presseinformationen - Wacker Chemie AG


Presseinformationen

WACKER eröffnet internationales Schulungszentrum für Siliconanwendungen in Japan

München/Tsukuba, 24.03.2017

Die Wacker Chemie AG verstärkt ihre Präsenz in Japan und eröffnet heute eine neue Niederlassung des unternehmenseigenen Schulungszentrums WACKER ACADEMY in Tsukuba nahe Tokio. Der Schwerpunkt der Einrichtung liegt auf der Weiterbildung zu Siliconprodukten, die in der Automobil-, Elektronik-, Abdichtungs- und Körperpflegeindustrie Anwendung finden. WACKER stellt am Standort Tsukuba im Rahmen des Gemeinschaftsunternehmens Wacker Asahikasei Silicone (AWS) Siliconprodukte her und betreibt dort ein Kompetenzzentrum für Siliconbeschichtungen. Mit der WACKER ACADEMY vereint der Standort nun Produktion, Forschung und Entwicklung, Anwendungstechnik sowie Aus- und Weiterbildung zu Siliconprodukten von WACKER unter einem Dach.

ACES in Tsukuba

„Unser neues Schulungszentrum in Tsukuba ist ein weiterer Meilenstein unserer Wachstumsstrategie in Asien und besonders in Japan“, sagte WACKER-Vorstandsmitglied Christian Hartel im Rahmen der Eröffnungsfeier. Der Münchner Chemiekonzern wolle mit der neuen WACKER ACADEMY seine Position als Markt- und Technologieführer für hochwertige Siliconlösungen weiter stärken und die Kompetenz in Forschung und Entwicklung, Anwendungstechnik und Kundenservice vor Ort steigern, so Hartel weiter. Das Seminarprogramm sei dabei ganz auf die besonderen Bedürfnisse der Märkte in Japan und Asien ausgerichtet. „Mit dieser in Japan einzigartigen Einrichtung bieten wir unseren Kunden und Partnern vor Ort einen erheblichen Mehrwert und bauen unsere technische Expertise in der Region weiter aus.“

Hiroshi Yoshida, Lead Executive Officer des Joint Venture Partners Asahi Kasei Corporation, ist überzeugt: „Die WACKER ACADEMY ist ein hocheffizientes Tool, um den gehobenen Anforderungen der japanischen Kunden gerecht zu werden. Ich gehe davon aus, dass die Einrichtung das Wachstum von AWS vorantreibt.“

Die Spezialsilicone von WACKER gehen in unterschiedlichste Anwendungen – von der Beschichtung von Airbags bis hin zu Hautcreme. „In den Workshops und Seminaren der WACKER ACADEMY haben wir die Möglichkeit, die Bandbreite der Eigenschaften unserer Silicone individuell auf den jeweiligen Kunden zugeschnitten zu veranschaulichen“, erklärte Robert Gnann, Leiter des Geschäftsbereichs WACKER SILICONES, in seiner Ansprache. Hauptaugenmerk liege dabei auf Spezialsiliconen, die zum Beispiel zur Beschichtung von technischen Textilien oder als optische Linsen in LEDs eingesetzt werden. Weiterhin werden Seminare zu den Themen Körperpflege, Trennbeschichtungen, Elektronik und Abdichtmassen angeboten.

Die Ansiedlung von Produktion, F&E-Laboren und Schulungszentrum unter einem Dach schafft optimale Voraussetzungen für die Kundenbetreuung in der Region. Durch die Nähe zum technischen Entwicklungszentrum stehen den Schulungsteilnehmern zudem Trainingslabore mit modernstem Equipment zu Verfügung, so dass neben den theoretischen Lerneinheiten auch umfassende praktische Übungen möglich sind. Damit bietet die WACKER ACADEMY eine ideale Plattform für das branchenspezifische Networking zwischen Kunden, Vertriebspartnern und WACKER-Experten.

Wacker Asahikasei Silicone

Die Wacker Asahikasei Silicone Co., Ltd (AWS) wurde 1999 vom Münchner Chemiekonzern WACKER und der japanischen Asahi Kasei Corporation gründet. Das Joint Venture produziert in Tsukuba nahe Tokio Siliconemulsionen sowie Fest- und Flüssigsiliconkautschuke für den japanischen Markt. Auf dem 30.000 Quadratmeter großen Produktionsgelände befindet sich auch das Tsukuba Technical Center, das seit 2014 Kunden anwendungstechnische Unterstützung bietet und Produkte an die lokalen Marktbedürfnisse anpasst.

Kontakt

Wacker Chemie AG
Presse und Information
Nadine Baumgartl

Tel. +49 89 6279-1604
E-Mail nadine.baumgartl@wacker.com
Nachricht senden