Presseinformationen - Wacker Chemie AG


Presseinformationen

Preview European Coatings Show 2017 WACKER präsentiert silanterminierte Polymere für weiche und dehnbare Dicht- und Klebstoffe

München , 26.01.2017

Auf der European Coatings Show 2017 stellt der Münchner Chemiekonzern WACKER zwei neue silanterminierte Polymere vor: GENIOSIL® XM 20 und GENIOSIL® XM 25. Diese Produkte können als Bindemittel in Kleb- und Dichtstoffen eingesetzt werden, wo sie die Modifizierung der mechanischen Eigenschaften, insbesondere des Moduls, erlauben. Damit können Kleb- und Dichtstoffhersteller auf den Einsatz herkömmlicher Weichmacher verzichten. Die neuen Typen verbessern die Haftungseigenschaften von weichmacherfreien Klebstoffen. In niedermoduligen Dichtstoffen sorgen sie für ein hohes Rückstellvermögen. Auf diese Weise ermöglicht GENIOSIL® XM in der Kleb- und Dichtstofftechnik Anwendungen, die silanvernetzenden Polymeren bislang verschlossen waren. Die European Coatings Show findet vom 4. bis 6. April 2017 in Nürnberg statt.

GENIOSILXM20_adhesive
Auf der European Coatings Show stellt der Münchner Chemiekonzern WACKER unter anderem GENIOSIL® XM 20 vor. Es handelt sich um einen alpha-silanterminierten Polyether, der die Formulierung weichmacherfreier elastischer Klebstoffe mit extrem hoher Dehnbarkeit ermöglicht. Typische Anwendungen sind Parkettkleber und universell haftende Dichtklebstoffe.

Die neuen Typen ergänzen das Portfolio der silanterminierten Polyether, die der Münchner Chemiekonzern unter dem Namen GENIOSIL® vermarktet. Wie alle silanterminierten Polymere härtet GENIOSIL® XM bei Raumtemperatur unter dem Einfluss von Luftfeuchtigkeit durch Silanver-netzung aus. Im Gegensatz zu den anderen Polymeren besitzen die Moleküle von GENIOSIL® XM 20 und GENIOSIL® XM 25 jedoch nur an einem ihrer Kettenenden einen Silanbaustein und sind daher nur an ei-nem Ende vernetzungsfähig.

GENIOSIL® XM ist mit anderen silanterminierten Polymeren in beliebigen Verhältnissen mischbar. Bei der Aushärtung werden die neuen Polymere fest in das entstehende dreidimensionale Polymernetzwerk eingebaut, wobei sie die Netzwerkdichte reduzieren. Dies führt zu einem relativ weitmaschig geknüpften Netzwerk.

Im Ergebnis modifiziert GENIOSIL® XM die Dehnbarkeit der ausge-härteten Masse: Das vernetzte Material erhält einen niedrigen Modul und ein hohes Rückstellvermögen – es verhält sich bei Dehnungen oder Stauchungen wie eine weiche Feder. In Formulierungen mit silanterminierten Polymeren wirken die beiden neuen Typen somit als Reaktivweichmacher. Weil sie dabei die mechanischen Festigkeiten des vernetzten Materials nicht verändern, können sie herkömmliche Weichmacher ersetzen. Dicht- und Klebstoffhersteller erhalten somit die Freiheit, auch weichmacherfreie Produkte zu formulieren.

Die beiden Typen der Reihe GENIOSIL® XM haften nicht nur auf Beton, Holz, Aluminium und Glas, sondern auch auf niederenergetischen Oberflächen wie Polyvinylchlorid (PVC), Polystyrol (PS) oder ausgehärtetem Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk (EPDM), ohne dass diese Substrate vorbehandelt werden müssen.

Der Klebstoffspezialist: GENIOSIL® XM 20

GENIOSIL® XM 20 ist ein alpha-silanterminierter Polyether, der das Tor zu weichmacherfreien elastischen Klebstoffen mit extrem hoher Dehnbarkeit öffnet. Solche Produkte besitzen zugleich eine hohe Endfestigkeit und haften auch auf schwierigen Substraten sehr gut. Zudem verlängert GENIOSIL® XM 20 die Hautbildungszeit der Formulierung. Dem Anwender verbleibt somit genügend Zeit zur Verarbeitung des Klebstoffs. Typische Anwendungen sind Parkettkleber und universell haftende Dichtklebstoffe.

Der Dichtungsspezialist: GENIOSIL® XM 25

GENIOSIL® XM 25, ein gammasilanterminierter Polyether, ermöglicht die Formulierung niedermoduliger Dichtstoffe mit außerordentlich hohem Rückstellvermögen. Setzen Dichtungshersteller diese Type als Co-Bindemittel ein, können sie Produkte formulieren, welche die Vorgaben der Norm ISO DIN EN 11600 für niedermodulige Baudichtungen übertreffen. Anwendungsmöglichkeiten sind zum Beispiel Dichtstoffe für Dehnungsfugen in Gebäuden aus industriell vorgefertigten Betonteilen und für die Anschlussfuge zwischen Fensterrahmen und Wand.

Werkzeugkasten für den Kleb- und Dichtstoffhersteller

WACKER bietet verschiedene silanterminierte Polyether an, die als Bin-demittel zur Formulierung von Kleb- und Dichtstoffen konzipiert wurden. Sie sind untereinander mischbar und können als Haupt- oder Co-Bindemittel eingesetzt werden. Auf diese Weise kann der Formulierer das Produktportfolio wie einen Werkzeugkasten nutzen, um die gewünschten Endeigenschaften seines Produktes einzustellen. Erhältlich sind sowohl gamma- als auch alpha-silanterminierte Polyether.

Innerhalb dieses Portfolios bilden die Hybridpolymere der Produkt-reihe GENIOSIL® STP-E den Standard. Mit ihnen lassen sich viele anspruchsvolle Kleb- und Dichtstoffanwendungen abdecken. Zur Herstellung von festen und harten Klebstoffen, die konstruktiv starke Verbindungen ermöglichen, eignet sich GENIOSIL® XB. Sollen dagegen außerordentlich starke, aber zugleich elastisch dehnbare Kleb-stoffe formuliert werden, sind Polymere aus der Reihe GENIOSIL® XT das Bindemittel der Wahl. GENIOSIL® XM eignet sich für niedermodulige Dichtstoffe oder weiche, stark dehnbare Dichtklebstoffe mit nahezu universeller Haftung.

Besuchen Sie WACKER auf der ECS 2017 in Halle 1, Stand 1-510.

Kontakt

Wacker Chemie AG
Presse und Information
Florian Degenhart

Tel. +49 89 6279-1601
E-Mail florian.degenhart@wacker.com
Nachricht senden