Presseinformationen - Wacker Chemie AG


Presseinformationen

WACKER unterstützt Flutopfer in Ostbayern

München / Burghausen, 09.06.2016

Die Wacker Chemie AG wird die vom Hochwasser in Ostbayern betroffenen Menschen finanziell unterstützen. Dazu stellt der Münchner Chemiekonzern über seine Stiftung WACKER HILFSFONDS dem Landkreis Rottal-Inn eine Spende in Höhe von 100.000 Euro als Soforthilfe für die Flutopfer zur Verfügung. Gleichzeitig wird das Unternehmen alle Spenden verdoppeln, die von Mitarbeitern für ihre vom Hochwasser betroffenen Kollegen auf das beim WACKER HILFSFONDS eingerichtete Spendenkonto geleistet werden.

„Das Ausmaß der Schäden, die die Überschwemmungen verursacht haben, ist derart gravierend, dass es für WACKER selbstverständlich ist, hier schnell und unbürokratisch Hilfe zu leisten“, sagte Personalvorstand Christian Hartel. „Als einer der größten Arbeitgeber in Ostbayern wollen wir die Menschen in der Region nach Kräften unterstützen.“

Dieter Gilles, Leiter des Werks Burghausen, kündigte Freistellungsregelungen für vom Hochwasser geschädigte Beschäftigte und frei-willige Helfer aus der Belegschaft an. So werden im Bedarfsfall Mitarbeiter, die direkt betroffen sind oder Familienangehörigen helfen, für bis zu fünf Tage von der Arbeit freigestellt. Für direkt Betroffene wird es zusätzliche Härtefallregelungen geben. Freiwillige Helfer können eine Freistellung von bis zu drei Tagen in Anspruch nehmen. „Viele unserer Mitarbeiter haben in den vergangenen Tagen Enormes geleistet“, hob Gilles hervor. „So waren beispielsweise Beschäftigte von WACKER als Mitglieder bei Freiwilligen Feuerwehren, beim Roten Kreuz, beim Technischen Hilfswerk oder bei Rettungsdiensten im Einsatz. Auch unsere eigene Werkfeuerwehr hat hier tatkräftig unterstützt.“ Der außergewöhnlichen Belastung der Beschäftigten durch die Folgen des Hochwassers wolle man durch die Freistellungen Rechnung tragen, erklärte der Werkleiter.

Über den WACKER HILFSFONDS

Der WACKER HILFSFONDS ist eine gemeinnützige Stiftung, die von WACKER 2005 gegründet wurde. Unter dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ unterstützt sie Projekte, die Opfern von Naturkatastrophen Chancen für ein besseres Leben geben, etwa in China, Haiti, Nepal, Pakistan und Sri Lanka.

Wenn auch Sie helfen wollen, spenden Sie bitte per Überweisung auf das folgende Spendenkonto:

WACKER HILFSFONDS
Spendenkonto Bayerische Landesbank München
IBAN DE59 7005 0000‎ 0003 3333 33
BIC BYLADEMMXXX

Bitte vermerken Sie auf dem Überweisungsträger Ihren Namen und Ihre Anschrift (Mitarbeiter die Personalnummer) und als Zweck der Spende „Hochwasser 2016“. Die Stiftung stellt Spendenbescheinigungen aus, die in Deutschland steuerlich geltend gemacht werden können. Der WACKER HILFSFONDS dankt für jede Unterstützung.

Kontakt

Wacker Chemie AG
Presse und Information
Christof Bachmair

Tel. +49 89 6279-1830
E-Mail christof.bachmair@wacker.com
Nachricht senden