Presseinformationen - Wacker Chemie AG


Presseinformationen

WACKER präsentiert neuen hydrophilen Weichmacher für die Textilausrüstung

München, 12.05.2016

Der Münchner Chemiekonzern WACKER hat einen innovativen hydrophilen Weichmacher für die Erstausrüstung von Textilien auf den Markt gebracht. WETSOFT® NE 750, so der Name des neuen Produkts, verbessert nicht nur den Weichgriff von Textilien, sondern bewahrt auch die Wasseraufnahme-
fähigkeit. Das ist vor allem bei Handtüchern und Stoffen wichtig, die auch nach der Ausrüstung weiterhin saugfähig bleiben sollen. Die Siliconölformulierung wird als wasserfreies Konzentrat vertrieben. Zur Herstellung einer gebrauchsfertigen Emulsion wird der Weichmacher lediglich mit Wasser verdünnt. Mit WETSOFT® NE 750 steht ein neues Premiumprodukt für das Segment hochwertiger Textilien zur Verfügung, das einen angenehmen, fülligen Weichgriff und zugleich eine exzellente Saugfähigkeit vermittelt.

Tropfentest
Der Tropfentest beweist: Textilien, die mit WETSOFT® NE 750 behandelt wurden, sind äußerst saugfähig. Die Emulsion dringt auch bei langem Flor bis zum Grund des Textils vor, was die Wasseraufnahme erleichtert. Ein Nachfärben des Stoffs ist problemlos möglich.

Hauptbestandteile von WETSOFT® NE 750 sind Block-Copolymere aus aminofunktionalisierten Siliconen und Polyglykol. Die Siliconölsegmente ordnen sich in frei beweglichen Schlaufen auf der Außenseite des Textilgewebes an und verringern die Reibung zwischen den Fasern. Das verleiht dem Gewebe einen hervorragenden Weichgriff, der auch nach dem Waschen erhalten bleibt. Die Polyglykolsegmente stellen wiederum sicher, dass die normalerweise wasserabweisende Siliconausrüstung für Wasser durchlässig bleibt.

Im Segment hochwertiger Textilien ist die Kombination von Weichheit und Wassersaugfähigkeit von entscheidender Bedeutung. Tests zeigen, dass mit WETSOFT® NE 750 behandelte Textilien als angenehm weich und füllig empfunden werden, dabei aber saugfähig bleiben und die Feuchtigkeit von Haut und Haar rasch aufnehmen. Das liegt daran, dass die Emulsion auch bei langem Flor bis zum Grund des Textils vordringt. Im Vergleich zu klassischen Weichmachern erleichtert die besondere Molekülarchitektur von WETSOFT® NE 750 die Wasseraufnahme und erhöht zugleich die Saugfähigkeit deutlich. Wichtig aus Sicht des Textilherstellers: Nachträgliche Korrekturen am Textil, wie beispielsweise ein Nachfärben des Stoffs, sind auch nach der Behandlung des Textils mit dem Produkt problemlos möglich.

Für den Textilhilfsmittelformulierer bietet WETSOFT® NE 750 deutliche Vorteile. Der hydrophile Weichmacher wird als wasserfreies Konzentrat mit hohem Feststoffgehalt vertrieben. Das Produkt ist selbstemulgierend und lässt sich im Verhältnis 1:1 bis 1:5 mit Wasser zu einer stabilen Emulsion verdünnen. Das macht das Produkt sehr gut formulierbar. Anwender erhalten dabei eine stabile Emulsion, welche die typischen Produktvorteile einer Mikro- bzw. Makroemulsion kombiniert. Der Weichmacher kann im Auszieh- oder Foulard-Verfahren auf Handtüchern, gewebten Textilien und auf Maschenware aufgetragen werden. Sowohl Baumwolle als auch Mischgewebe mit Polyesteranteil können mit dem Produkt ausgerüstet werden.

Kontakt

Wacker Chemie AG
Presse und Information
Florian Degenhart

Tel. +49 89 6279-1601
E-Mail florian.degenhart@wacker.com
Nachricht senden