Presseinformationen - Wacker Chemie AG


Presseinformationen

Jugend forscht Landeswettbewerb Bayern: Staatskanzleiminister Huber empfängt Landessieger

München, 10.05.2016

14 bayerische Forscher qualifizierten sich Anfang April beim Jugend forscht Landeswettbewerb Bayern für den Bundesentscheid in Paderborn. Bevor die jugendlichen Wissenschaftler dort ihre Projekte präsentieren, ehrte gestern Staatskanzleiminister Dr. Marcel Huber in Vertretung von Ministerpräsident Horst Seehofer die Landessieger bei einem Empfang. WACKER hat als Partnerunternehmen zum zehnten Mal den Jugend forscht Landeswettbewerb Bayern ausgerichtet.

Empfang Prinz-Carl-Palais
Motiviert für den Bundeswettbewerb: Die Sieger des Jugend forscht Landeswettbewerbs Bayern wurden von Staatskanzleiminister Dr. Marcel Huber (rechts) und WACKER-Vorstand Auguste Willems (2.v.l.) im Münchner Prinz-Carl-Palais geehrt.

Die Themen der Siegerprojekte reichen von Flugdrohnenabwehr über die physikalische Analyse einer Wasserfontäne bis zu der Rückgewinnung von Reinmetallen aus Computerschrott. Marcel Huber zeigte sich beim gestrigen Empfang der bayerischen Landessieger im Münchner Prinz-Carl-Palais von den Arbeiten beeindruckt: „Die Projekte zeigen auch dieses Jahr: Denken ohne Grenzen lohnt sich. Die Stärke der jungen Forscher liegt darin, ohne Denkverbote und Scheuklappen, dafür mit Mut, Kreativität und Ausdauer eine Idee zu verfolgen, auch wenn sie noch so verrückt erscheint. Denn in ungewöhnlichen Ideen steckt oft der Beginn einer großen Erfindung. Besonders freut mich, dass die jungen Menschen die modernen technischen Möglichkeiten nutzen und gleichzeitig ein Bewusstsein für Ressourcen- und Umweltschutz behalten.“

Auch WACKER-Vorstand Auguste Willems wünschte den Landessiegern viel Erfolg für das Bundesfinale und betonte, wie wichtig ihre Forschungsarbeiten sind: „Ob Sie nun den Bundessieg nach Hause tragen oder nicht, ist in meinen Augen nicht die entscheidende Frage. Unsere Gesellschaft braucht Menschen mit Forschergeist, um weiter-zukommen. Sie haben das Potenzial dazu und sind auf dem richtigen Weg.“

Der Bundeswettbewerb findet vom 26. bis 29. Mai 2016 in Paderborn statt. Beim Finale von Deutschlands bekanntestem Nachwuchsforscherwettbewerb werden sich die bayerischen Landessieger mit 178 Gewinnern aus anderen Bundesländern um den Sieg in sieben Fachgebieten bewerben: Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik und Technik.

Über Jugend forscht

Der Wettbewerb Jugend forscht ist der größte europäische Jugendwettbewerb für Naturwissenschaften und Technik, der besondere Leistungen und Begabungen in diesen Bereichen fördert. Im Jahr 2016 findet der 1965 vom damaligen Stern-Chefredakteur Henri Nannen initiierte Wettbewerb zum 51. Mal statt. Veranstalter des jährlichen Wettbewerbs ist die Stiftung Jugend forscht e.V. Die Ausrichtung der Regional- und Landeswettbewerbe sowie des Bundeswettbewerbs erfolgt zusammen mit Patenunternehmen.

Weiterführende Informationen über den Landeswettbewerb Jugend forscht Bayern finden Sie unter www.jugend-forscht-bayern.de .

Kontakt

Wacker Chemie AG
Public Affairs
Joachim Zdzieblo

Tel. +49 89 6279-1165
E-Mail joachim.zdzieblo@wacker.com

Nachricht senden