Presseinformationen - Wacker Chemie AG


Presseinformationen

WACKER erhält SCHULEWIRTSCHAFT-Preis 2015 für Schulversuchskoffer CHEM2DO

Berlin/München, 09.12.2015

Die Bundesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT hat gestern die Wacker Chemie AG für ihren Chemieschulversuchskoffer CHEM2DO mit dem 1. Platz des SCHULEWIRTSCHAFT-Preises 2015 „Das hat Potenzial!“ in der Kategorie „Starter – große Unternehmen“ ausgezeichnet.

SCHULEWIRTSCHAFT-Preis
Der Münchner WACKER-Konzern wurde für seinen Schulversuchskoffer CHEM2DO ausgezeichnet. Angela Papenburg von der GP Günter Papenburg AG (links) und Iris Gleicke, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (rechts), verliehen den SCHULEWIRTSCHAFT-Preis an das Chemieunternehmen. Angelika Bader und Joachim Zdzieblo aus der Unternehmenskommunikation der Wacker Chemie AG nahmen die Auszeichnung entgegen. (Foto: SCHULEWIRTSCHAFT/ www.berlin-event-foto.de)

Das bundesweite Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT würdigt seit 2012 jedes Jahr Unternehmen, Schulen und Verlage, die sich für die berufliche Orientierung und den Übergang von Schule und Beruf in vorbildlicher Weise engagieren. Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel. Eine Jury aus Wirtschaft, Wissenschaft, Schule und Politik ermittelte die Preisträger in der vierten Wettbewerbsrunde aus rund 80 Einsendungen.

Bei der Preisverleihung im Bundeswirtschaftsministerium hob Jurymitglied Angela Papenburg, Geschäftsführerin der GP Günter Papenburg AG die hohe Qualität und den großen Praxisbezug von CHEM2DO hervor: „Das Projekt CHEM2DO wurde mit großer Professionalität entwickelt und über die Jahre immer wieder verbessert. Das Unternehmen hat didaktische Partner eingebunden, um das Lehrmaterial zu entwickeln. CHEM2DO ist besonders nachhaltig, weil den Lehrern die Materialen kostenlos zur Verfügung gestellt werden.“ Sie betonte: „Eine enge Kooperation von Schulen und Unternehmen ist ein Gewinn für alle Beteiligten: Die Schüler sehen, wie ein Unternehmen tatsächlich funktioniert; die Unternehmen lernen die Bewerber von morgen kennen.“

Joachim Zdzieblo, Projektleiter von CHEM2DO bei WACKER, erklärte: „Der Preis bestärkt uns darin, den mit CHEM2DO eingeschlagenen Weg weiterzugehen. Wir möchten Lehrern ein Werkzeug an die Hand geben, mit dem sie Schüler für Chemie begeistern und den Forschergeist in ihnen wecken können.“

Der Schulversuchskoffer CHEM2DO bietet je vier chemische Experimente mit Siliconen und Cyclodextrinen, bei denen die Schüler selbst aktiv werden. In Kleingruppen bereiten sie die Versuche vor und führen sie eigenständig durch. Die Schüler erhalten Arbeitsblätter, auf denen sie Ablauf und Ergebnis der Versuche beschreiben. Die Lehrkraft erhält die Arbeitsblätter mitsamt den Lösungen – außerdem fachliche und didaktische Informationen. Die Versuche stehen in Einklang mit den bundesweit gültigen Bildungsstandards, die Basis für die Lehrpläne der Länder sind.

Was die Experimente auszeichnet, ist ihr hoher Alltagsbezug. Konzipiert wurde der Schulversuchskoffer von WACKER und Chemiedidaktikern der Ludwig-Maximilians-Universität München, der Bergischen Universität Wuppertal und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Mehr als 1.400 Lehrer experimentieren bereits in Deutschland und Österreich mit CHEM2DO. Damit haben sie rund 13.000 Schüler erreicht.

Über SCHULEWIRTSCHAFT

Das Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT engagiert sich seit rund sechzig Jahren für die Förderung und Verbesserung der Berufsorientierung junger Menschen und unterstützt mit vielen Projekten die Zusammenarbeit zwischen Schule und Wirtschaft.

Kontakt

Wacker Chemie AG
Public Affairs
Joachim Zdzieblo

Tel. +49 89 6279-1165
E-Mail joachim.zdzieblo@wacker.com

Nachricht senden