Presseinformationen - Wacker Chemie AG


Presseinformationen

WACKER erhält GreenFleet®-Award für nachhaltiges Flotten- und Beförderungskonzept

München, 21.09.2015

Die Wacker Chemie AG ist im Rahmen der Internationalen Automobil-Ausstellung IAA in Frankfurt am Main mit dem GreenFleet®-Award 2015 für ihr ganzheitliches Flotten- und Beförderungskonzept ausgezeichnet worden. WACKER überzeugte die Jury durch den praxisorientierten Ansatz, Personentransporte und Dienstfahrten auf ein Minimum zu reduzieren und umweltschonende Fahrzeuge einzusetzen, um so klimaschädliche CO2-Emissionen nachhaltig zu reduzieren. Der GreenFleet®-Award wird alljährlich vom TÜV SÜD an Unternehmen mit zukunftsweisenden Mobilitätskonzepte und einem nachhaltigen Flottenmanagement verliehen.

GreenFleet®-Award 2015
Der Münchner WACKER-Konzern wurde für sein nachhaltiges Transportkonzept zur Vermeidung von CO2-Emissionen ausgezeichnet: Markus Stumpp (links) und Arnd Martin (rechts) von FleetCompany verliehen den GreenFleet®-Award 2015 an das Chemieunternehmen. Rainer Schmidt (zweiter von links) und Dieter Winklhofer aus dem Bereich Technischer Einkauf und Logistik bei WACKER nahmen die Auszeichnungen entgegen (Foto: TÜV SÜD).

Bereits zum achten Mal prämierte die FleetCompany GmbH, eine Tochter des TÜV SÜD, umweltschonende Flotten- und Beförderungskonzepte von Unternehmen. Der Wettbewerb berücksichtigt insbesondere die CO2-Einsparungen, aber auch Gesamtpotential, Vorbildcharakter und Innovationsgeist der Strategie. Dieter Winklhofer, der bei WACKER für das Flottenmanagement verantwortlich zeichnet, nahm im Rahmen der IAA den GreenFleet®-Award in Frankfurt entgegen. „Der Preis würdigt unsere Anstrengungen, auch in Sachen Personenbeförderung und Fuhrpark immer wieder für Verbesserungen und Innovationen zu sorgen“, erklärte Winklhofer. „WACKER verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz in Sachen Nachhaltigkeit, indem wir versuchen, in allen Anwendungsbereichen möglichst umweltfreundlich und verantwortlich zu agieren.“

Ein Konzept, das nach Auffassung der Gutachter beispielgebend für andere Unternehmen sein kann: So stehen den Mitarbeitern zum werksinternen Transport an den Standorten Burghausen (Bayern) und Nünchritz (Sachsen) fast 4.000 Fahrräder zur Verfügung. Bei Werksführungen werden CO2-neutrale Besuchershuttle mit Elektroantrieb (0 g CO2) eingesetzt. Doch auch auf dem Weg zur Arbeit wird an der Einsparung von Treibhausgasen gearbeitet: Für den Standort Burghausen bietet WACKER bereits seit vielen Jahren einen weit verzweigten Buszubringerdienst an, der insgesamt 50 Linien umfasst und einen Radius von rund 50 Kilometern um das Werk abdeckt. Täglich nehmen etwa 3.500 Mitarbeiter des Werks diesen Service in Anspruch.

Über eine Mitfahrzentrale und feste Pendeltaxis werden Reisen zwischen den Standorten gebündelt. Um die Anzahl der Dienstfahrten möglichst gering zu halten, richtete der Konzern eigene Kommunikationsräume für Videokonferenzen ein. Seit einem Jahr testet das Flottenmanagement auch Elektrofahrzeuge und Wagen mit Schadstoffklasse A+ als Poolfahrzeuge, um so bei Dienstfahrten den Emissionsausstoß stetig zu verringern. Mitarbeiter können ein Eco-Fahrtraining absolvieren, um sparsames Fahren zu üben. Darüber hinaus berücksichtigt der Konzern auch bei der Auswahl der Logistikdienstleister wie etwa Speditionen, dass diese auf Umweltschutz achten.

Über den GreenFleet®-Award

Mit dem GreenFleet®-Award zeichnet die TÜV SÜD-Tochter FleetCompany GmbH jährlich drei Unternehmen aus, die sich in besonderem Maße mit einer Logistikstrategie um die Reduktion des CO2-Ausstoßes verdient gemacht haben. Die Jury in diesem Jahr bestand aus Dieter Brübach, (Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management), Prof. Dr. rer. pol. Wolfgang Döhl (Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen an der Hochschule für angewandte Wissenschaften München), Prof. Dr.-Ing. Reinhard Kolke (ADAC e.V.), Jürgen Merz (TÜV SÜD Akademie GmbH) und Arnd Martin (FleetCompany GmbH).

Über WACKER

WACKER (www.wacker.com) ist ein weltweit tätiges Chemieunternehmen mit Hauptsitz in München. 2014 setzte der Konzern rund 4,83 Mrd. € um und beschäftigte rund 16.700 Mitarbeiter. Das operative Geschäft ist in die Geschäftsbereiche Siltronic, WACKER SILICONES, WACKER POLYMERS, WACKER POLYSILICON und WACKER BIOSOLUTIONS gegliedert. Insgesamt vertreibt und verkauft das im Jahr 1914 gegründete Unternehmen über 3.200 Produkte an mehr als 3.500 Kunden und betreibt derzeit weltweit 25 Produktionsstandorte.

Kontakt

Wacker Chemie AG
Presse und Information
Nadine Baumgartl

Tel. +49 89 6279-1604
E-Mail nadine.baumgartl@wacker.com
Nachricht senden