Presseinformationen - Wacker Chemie AG


Presseinformationen

WACKER baut neue Produktionsanlage für Sondermonomere in Burghausen

München / Burghausen, 03.03.2015

Die Wacker Chemie AG errichtet gegenwärtig an ihrem Standort Burghausen eine neue Anlage für Sondermonomere mit einer Jahreskapazität von 3.800 Tonnen. Der Konzern hat dafür Investitionen von rund 8 Mio. € vorgesehen. Die Sondermonomere Neodecansäurevinylester und Vinyllaurat sind wichtige Rohstoffe für die Herstellung spezieller Dispersionspulver. Die neue Anlage wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2015 in Betrieb gehen. Mit dem Bau trägt WACKER dem steigenden Bedarf an hochwertigen polymeren Bindemitteln Rechnung und stärkt seine Position als weltweit größter Hersteller von Dispersionspulvern.

Sondermonomeranlage Werk Burghausen
Neue Sondermonomeranlage im WACKER-Werk in Burghausen: Sondermonomere sind wichtige Rohstoffe für die Herstellung spezieller Dispersionspulver. Mit dem Bau der neuen Anlage festigt WACKER seine Position als Markt- und Technologieführer auf diesem Gebiet.

WACKER will auf diese Weise die global steigende Nachfrage nach seinen Dispersionspulvern begleiten, die von weltweiten Trends wie Urbanisierung, Renovierung und Energieeffizienz angekurbelt wird. Mit dem Bau der neuen Sondermonomeranlage schafft der Münchner Chemiekonzern die notwendigen Kapazitäten, um die Versorgung mit wichtigen Rohstoffen zur Herstellung der Pulver am Standort Burghausen eigenständig und langfristig zu sichern. Die Sondermonomere Neodecansäurevinylester und Vinyllaurat verleihen den Dispersionspulvern von WACKER besondere Eigenschaften wie zum Beispiel Hydrophobie.

„Der Bau der neuen Anlage für Sondermonomere ist ein wichtiger strategischer Schritt“, erklärte Christoph Riemer, Leiter des Dispersionspulvergeschäfts bei WACKER POLYMERS. „Sie macht uns unabhängiger von Preisschwankungen an den Rohstoffmärkten und steigert unsere Versorgungssicherheit in Zeiten hoher Nachfrage. Zudem stärken wir damit die Spezialprodukte in unserem Dispersionspulver-Portfolio.“

„In der neuen Anlage kommt ein von WACKER eigens entwickeltes und patentiertes Verfahren zum Einsatz. So entsprechen wir dem neuesten Stand der Technik und stärken unsere Markt- und Kostenposition nachhaltig“, sagte Bors C. Abele, Leiter des Acetyls-Geschäfts in WACKERs Polymersparte.

Bereits seit 1957 produziert WACKER im oberbayerischen Burghausen Dispersionspulver als Bindemittelzusatz für Trockenmörtelmischungen und ist heute weltweiter Technologie- und Marktführer auf diesem Gebiet. Dispersionspulver der Marke VINNAPAS® werden in verschiedenen Bauanwendungen wie Fliesenklebern, Selbstverlaufsmassen, Putzen, Reparaturmörteln, Wärmedämmverbundsys-temen oder wasserabdichtenden zementären Dichtungsschlämmen verwendet. Sie verbessern im Endprodukt wichtige Eigenschaften wie Adhäsion, Kohäsion, Flexibilität und Biegezugfestigkeit. Wasserrückhaltevermögen, Verarbeitungseigenschaften und Witterungsbeständigkeit werden durch VINNAPAS® ebenfalls positiv beeinflusst.

Über WACKER POLYMERS

WACKER POLYMERS ist ein führender Hersteller hoch entwickelter Bindemittel und polymerer Additive auf der Basis von Polyvinylacetat und Vinylacetat-Copolymeren in Form von Dispersionspulvern, Dispersionen, Festharzen und Lösungen. Die Produkte werden für bauchemische Produkte, Farben, Klebstoffe, Lacke und Vliesstoffe sowie für Faserverbundwerkstoffe und Polymerwerkstoffe auf Basis nachwachsender Rohstoffe verwendet. WACKER POLYMERS betreibt Produktionsstätten in Deutschland, China, Südkorea und den USA sowie eine globale Vertriebsorganisation und Technologiezentren in allen Schlüsselregionen.

Kontakt

Wacker Chemie AG
Presse und Information
Nadine Baumgartl

Tel. +49 89 6279-1604
E-Mail nadine.baumgartl@wacker.com
Nachricht senden