Ad-hoc Meldung - Wacker Chemie AG


Ad-hoc Meldung

Ad-hoc Meldung vom 06. November 2007

München/Allentown (PA), 06.11.2007

Ad-hoc Meldung nach § 15 WpHG vom 06. November 2007

Wacker Chemie AG / Strategische Unternehmensentscheidungen / Akquisitionen

WACKER verhandelt mit Air Products Übernahme der bestehenden Polymer-Joint-Ventures

Die Wacker Chemie AG und Air Products and Chemicals, Inc., befinden sich in fortgeschrittenen Verhandlungen, die die Übernahme der von Air Products gehaltenen Anteile an den bestehenden Gemeinschaftsunternehmen Air Products Polymers (APP) mit dem Vinylacetat-Ethylen-Geschäft und Wacker Polymer Systems (WPS) durch WACKER zum Ziel haben. Air Products hatte bereits am 22. März 2006 öffentlich mitgeteilt, dass sie eine Veräußerung ihrer Beteiligungen an APP und WPS beabsichtigt. An APP hält WACKER 35 Prozent und Air Products 65 Prozent. Der Anteil von WACKER an WPS beträgt 80 Prozent, der von Air Products 20 Prozent. WACKER geht davon aus, dass dieser Schritt maßgeblich dazu beitragen wird, den Umsatz seines Polymer-Geschäftes auf rund 1 Mrd. € zu steigern. Die geplante Transaktion bedarf unter anderem noch der Unterzeichnung abschließender vertraglicher Vereinbarungen sowie der Zustimmung der jeweiligen Aufsichtsgremien von WACKER und Air Products.

WPS ist schwerpunktmäßig im Geschäft mit Dispersionspulvern aktiv, während APP zu den weltweiten Markt- und Technologieführern bei Vinylacetat-Ethylen (VAE) Dispersionen zählt. VAE-Dispersionen sind ein wichtiger Ausgangsstoff für Dispersionspulver sowie für Klebstoffe, Beschichtungen, Textilien, Zementadditive und Dichtmassen.

Kontakt

Wacker Chemie AG
Hanns-Seidel-Platz 4
D-81737 München

Herr Jörg Hoffmann
Tel. +49 89 6279-1633
Fax +49 89 6279-2933

www.wacker.com

Zusatzinformationen

ISIN: DE000WCH8881
WKN: WCH888
Deutsche Boerse: WCH
Ticker Bloomberg CHM/WCK.GR
Ticker Reuters CHE/WCHG.DE
Zulassung: Amtlicher Markt (Prime Standard), Frankfurter Wertpapierbörse

Disclaimer:

Diese Ad hoc-Meldung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitungen von WACKER und Air Products beruhen. Obwohl wir annehmen, dass die Erwartungen dieser vorausschauenden Aussagen realistisch sind, können wir nicht dafür garantieren, dass die Erwartungen sich auch als richtig erweisen. Die Annahmen können Risiken und Unsicherheiten bergen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den vorausschauenden Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die solche Abweichungen verursachen können, gehören u. a.: Veränderungen im wirtschaftlichen und geschäftlichen Umfeld, Wechselkurs- und Zinsschwankungen, Einführung von Konkurrenzprodukten, mangelnde Akzeptanz neuer Produkte oder Dienstleistungen und Änderungen der Geschäftsstrategie. Eine Aktualisierung der vorausschauenden Aussagen durch WACKER und / oder Air Products ist weder geplant noch übernehmen WACKER und / oder Air Products die Verpflichtung dafür.

Die Inhalte dieser Ad hoc-Meldung sprechen Frauen und Männer gleichermaßen an. Zur besseren Lesbarkeit wird nur die männliche Sprachform (z.B. Kunde, Mitarbeiter) verwendet.