Prepreg-Verfahren - Wacker Chemie AG


Prepreg-Verfahren

Beim Prepreg-Verfahren wird mit Harz vorimprägniertes Gewebe auf eine mit Trennmittel beschichtete Form drapiert. Über das Fasermaterial wird ein Trenngewebe gelegt sowie ein Verteilermedium, welches das gleichmäßige Fließen des Harzes erleichtert. Dieser Aufbau wird durch eine Silicon-Vakuumhaube gegen die Form abgedichtet, anschließend wird das Bauteil mit Hilfe einer Vakuumpumpe evakuiert. Der Luftdruck presst die eingelegten Teile zusammen und fixiert sie.

Bei der Herstellung von Prepeg-basierten Folien, Stäben und Rohren für die elektrische Isolierung oder für Bauzwecke erfolgt die Aushärtung des Harzes in speziellen Geräten, wie zum Beispiel in großen Pressen bei hohen Temperaturen unter hohem Druck. Solche Materialien widerstehen Temperaturen von über 300 °C und sind beständig gegenüber UV-Strahlung – dank Siliconharzen von WACKER, die als Hochleistungsbindemittel fungieren. SILRES® K ist eine Lösung eines Methylsiliconharzes mit einer sehr hohen Konzentration an SiO2 (nach vollständiger Oxidation: ca. 80 % SiO2, bezogen auf Festharz [DSC-Methode]). Bei SILRES® MK handelt es sich um ein lösemittelfreies, festes Methylsiliconharz, das sich aufgrund seiner hohen Reaktivität und Hitzebeständigkeit ideal als Bindemittel für Schicht- und Formstoffe aller Art eignet. SILRES® MK POWDER hat den höchsten SiO2-Gehalt aller WACKER-Siliconharze. SILRES® H 44 ist ein pulverförmiges Siliconharz mit ausgezeichneter Löslichkeit in zahlreichen organischen Lösemitteln und einer guten Verträglichkeit mit organischen Harzen.

STANDORTAUSWAHL

Bitte wählen Sie für optimale Produktempfehlungen Ihren Standort aus.

global
Ihre Auswahl ergab 3 Produktempfehlungen.
Produkte Produktgruppe
Produkttyp
Chemophysik. Eigenschaft
Mechanische Eigenschaft
ELASTOSIL® C 1200 A/B Siliconkautschuke, RTV-2additionsvernetzendhohe Trennwirkunggut dehnbar
GENIOPERL® P52 Siliconharz-Copolymere
WACKER®WAX OH 350 D-RO Siliconwachse