Warum WACKER? - Wacker Chemie AG


Warum WACKER?

Wir werden regelmäßig als Toparbeitgeber ausgezeichnet und sind ein Weltkonzern mit traditionellen Werten: das beweisen unsere langjährigen Beziehungen zu Kunden, Partnern und Mitarbeitern.

Als nachhaltig orientierter Technologieführer fördern wir Produkte und Ideen mit hohem Wertschöpfungspotenzial für mehr Lebensqualität für jetzige und künftige Generationen, basierend auf Energieeffizienz, Klima- und Umweltschutz.

Unser Verständnis von Zusammenarbeit und Führung haben wir im Code of Teamwork & Leadership zusammengefasst:

Wir sind davon überzeugt, dass wir nur erfolgreich sein können, wenn persönliche Wertschätzung, Respekt, Toleranz und Vertrauen aber auch Leistungswille, Eigenverantwortung und Engagement die Grundlage unserer Zusammenarbeit bilden.

Für alle Mitarbeiter und Führungskräfte bei WACKER gilt der Grundsatz: Wir bauen auf Leistung und Ergebnisse. Der Erfolg des gesamten Unternehmens hat dabei Vorrang vor Einzelinteressen. Unsere Führungskräfte nehmen hier eine Vorbildrolle ein: Sie schaffen die Voraussetzungen für den individuellen Erfolg der Mitarbeiter und damit für den Erfolg des Unternehmens.

Persönliche Wertschätzung und die Anerkennung guter Leistungen tragen entscheidend dazu bei, wie zufrieden die Mitarbeiter eines Unternehmens sind und wie sehr sie sich mit ihrem Arbeitgeber verbunden fühlen. Wir bieten unseren Mitarbeitern eine attraktive Entlohnung und Aufstiegsmöglichkeiten und beteiligen sie am Unternehmenserfolg. Wir wollen voneinander lernen. Deswegen hören wir unseren Mitarbeitern zu, fordern und geben offene Rückmeldung. Unseren Mitarbeitern erhalten so die Möglichkeit, sich beruflich und persönlich zu entwickeln. Wir fördern die Stärken und die Leistungsfähigkeit, durch herausfordernde Aufgaben sowie gezielte Fort- und Weiterbildungsangebote.

Gemeinsam sind wir stark, die Verschiedenheit unserer Mitarbeiter sehen wir als Bereicherung – in einer globalisierten, vernetzten Arbeitswelt ist diese Erkenntnis heute wichtiger denn je. Teamarbeit – fach- und bereichsübergreifend – ist ein wesentlicher Schlüssel hierzu.

Wichtig ist uns hierbei, allen Mitarbeitern grundsätzlich die gleichen Chancen einzuräumen. Neuen Kollegen stehen wir mit Rat und Tat zur Seite.

Unser Ziel ist es, schwerbehinderte oder gesundheitlich eingeschränkte Mitarbeiter dauerhaft beruflich zu integrieren. Deshalb versuchen wir, die jeweils richtige Tätigkeit zu finden, bei der die Fähigkeiten und Kenntnisse möglichst voll eingesetzt und weiterentwickelt werden können. Neue Mitarbeiter stellen wir nach ihrer Qualifikation, Leistung, ihrem Potenzial und ihrer Persönlichkeit ein. Das Geschlecht des Bewerbers spielt bei unseren Personalentscheidungen ebenso keine Rolle wie Alter, Herkunft, Behinderung, Religion, Weltanschauung oder sexuelle Orientierung.

Wir sehen Probleme und Herausforderungen als Chance, auf die wir schnell und flexibel reagieren. Neuen Lösungsansätzen und Verhaltensweisen stehen wir offen gegen- über und gehen Probleme ergebnisorientiert an. Wir streben ständig nach Verbesserung und wollen unser Wissen und unsere Fähigkeiten für aktuelle und künftige Anforderungen weiterentwickeln.

Moderne Unternehmen zeichnen sich dadurch aus, dass Mitarbeiter Familie und Beruf zeitlich miteinander vereinbaren können. Für WACKER ist es ein zentrales Anliegen, seinen Mitarbeitern auch in dieser Hinsicht ein hohes Maß an Gestaltungsfreiheit zu bieten. Soweit es die betrieblichen Abläufe zulassen, gestalten wir die Arbeitszeiten flexibel. Wir berücksichtigen dabei insbesondere die Bedürfnisse von Beschäftigten mit Familien und unterstützen sie mit Angeboten, zum Beispiel durch Mithilfe bei der Kinderbetreuung oder beim Wiedereinstieg nach der Babypause.