Konzipiert für schnelle Wärmeableitung - Wacker Chemie AG


Konzipiert für schnelle Wärmeableitung

Wärmemanagement ist eine zentrale Herausforderung bei Elektrofahrzeugen. Thermisch leitfähige Silicone unterstützen die Wärmeabfuhr aus kompakten elektrischen Komponenten, zum Beispiel Batterien oder Leistungselektronik.

Wärmemanagement für mehr Sicherheit

  • Wärmeleitfähige Klebstoffe
    transportieren die Wärme aus dem Bauteil in den Kühlkörper. Gleichzeitig erzeugen sie einen festen und dennoch flexiblen mechanischen Verbund, der nicht mehr fixiert werden muss. Dadurch sinken die Herstellungskosten. Unsere siliconbasierten Wärmeklebstoffe sind auch unter permanenter Wärmespannung sehr zuverlässig und langlebig. Ihre mechanischen Eigenschaften bleiben selbst nach 2.000 Betriebsstunden bei 150 °C beinahe konstant.
     
  • Wärmeleitfähige Siliconvergussmassen
    sorgen selbst bei komplexen Formen für eine effiziente Wärmeabfuhr. Gleichzeitig schützen Sie wichtige Bauteile wie Transformatoren und Leistungshalbleiter vor schädlichen Umwelteinflüssen. Unsere Produkte können blasenfrei verarbeitet werden und zeichnen sich durch gute Fließeigenschaften und niedrige Viskosität aus.
     
  • Wärmeleitfähige Gap Filler und Pasten
    sind eine wirksame Alternative wenn kein struktureller Verbund zwischen Kühlelement und Bauteil erforderlich ist. Sie führen Wärme effizient ab und widerstehen wegen ihrer weichen Konsistenz dauerhaft Erschütterungen, Vibrationen und Temperaturschwankungen. Aufgrund ihrer besonderen Rheologie bilden unsere Lösungen eine dünne, homogene Schicht, die Bauteiltoleranzen perfekt ausgleicht. Schon mit einer sehr dünnen Schicht kann eine optimale Wärmeübertragung realisiert werden. Unser aktuelles Portfolio beinhaltet Silicontypen mit einer Leitfähigkeit von bis zu 4 W/mK; Lösungen mit höheren Leitfähigkeitswerten werden derzeit zur Anwendungsreife entwickelt. Verfügbar sind auch Produkte mit einem sehr geringen Gehalt an flüchtigen Siloxanen. Einige davon entsprechen sogar den gängigen Normen in der Automobilindustrie (unter 350 ppm an D4-D8-Siloxanen). Die Verarbeitbarkeit wurde gemeinsam mit führenden Maschinenherstellern getestet und optimiert. Die meisten Gap Filler sind in 200 Liter Fässern erhältlich und eignen sich damit ideal für die Serienproduktion.