Unser System hat erkannt, dass Sie aus USA kommen aber die aktuelle Ländereinstellung Deutschland ist. Wollen Sie dennoch Ihr Land ändern?

COMPAMED 2021

Die COMPAMED 2021, die international führende Fachmesse für den Zuliefermarkt der medizinischen Fertigung, findet vom 15. – 18. November in Düsseldorf statt.

Besuchen Sie uns in Halle 13 am Stand Nr. E79.

Wir freuen uns darauf, Sie persönlich zu treffen

Compamed 2021 - Logo

Endlich können wir uns wieder persönlich treffen und über die aktuellen Produktentwicklungen sprechen. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin mit unseren Experten am WACKER-Stand!

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit den WACKER-Experten!

Diskutieren Sie mit uns über aktuelle Produktentwicklungen!

Besuchen Sie uns auf der COMPAMED 2021!

Nach mehr als einem Jahr mit Online-Meetings und virtuellen Veranstaltungen freuen wir uns sehr, Sie endlich wieder persönlich auf der COMPAMED in Düsseldorf zu treffen. Unser WACKER Medical Team wird vor Ort sein, um die hohe Haftkraft unserer Silicone auf der Haut zu erläutern und zu erklären, wie Siliconklebstoffe den durch die Schmerzerwartung entstehenden Stress minimieren und schmerzfrei entfernt werden können. Neben der Verwendung für Wundauflagen werden wir auch zeigen, wie unsere Silicongele für medizinische Tapes und zur Befestigung von Wearables am Körper verwendet werden können.

Gibt es Trägerfolien, die gut mit Siliconadhäsiven für die Haut harmonieren?

Wenn es um die richtige Kombination aus Adhäsiv und Trägerfolie geht, dann müssen eine Reihe von Faktoren berücksichtigt werden. Die Materialverträglichkeit ist besonders wichtig, da sowohl das Adhäsiv als auch die Trägerfolie einen erheblichen Einfluss auf die Produktleistung haben können. Die Trägerfolie sollte sich ablösen lassen, ohne dass sich das Adhäsiv ablöst. Es gibt verschiedene etablierte Trägermateriallösungen für weiche Siliconadhäsive mit geringer Flächenhaftung, die diese Anforderungen erfüllen.

Fragen & Antworten zu Siliconen für medizinische Anwendungen

  • SILPURAN® Siliconelastomere und -haftgele enthalten nur genau definierte Inhaltsstoffe wie Siloxane, Kieselsäure und Vernetzer/Katalysatoren.
    Zudem enthalten Sie keine Phtalate oder sonstigen organischen Weichmacher, Latex, Pflanzenproteine, organische Stabilisatoren oder Materialien tierischen Ursprungs. Dadurch wird das Risiko möglicher allergischer Reaktionen minimiert.
  • Unsere SILPURAN® Siliconelastomere und -gele haben erfolgreich Sensibilisierungstests gemäß ISO 10993 durchlaufen und keine nachteiligen Auswirkungen auf die Haut.
  • Silicone lassen sich üblicherweise leicht sterilisieren. Hierfür gibt es unterschiedliche Methoden wie z.B. die Sterilisation mit Dampf, Elektronen- und γ-Strahlen oder Ethylenoxid, die alle – mit sehr geringen Abweichungen – zu den gleichen Eigenschaften führen.
    Idealerweise haben diese Verfahren keinen Einfluss auf die Produkteigenschaften.
  • Eine Ausnahme sind Silicongele, da diese nicht mit Elektronen- und γ-Strahlen sterilisiert werden können.
  • Unsere SILPURAN® Siliconelastomere und -haftgele wurden mit ausgewählten Tests nach USP Class VI und ISO 10993 erfolgreich auf Biokompatibilität geprüft. (ISO 10993: Zytotoxizität, Sensibilisierungsreaktion, Pyrogenität; USP<88>: systematische Toxizität, intrakutane Toxizität, und Implantation für fünf Tage).
  • Für viele Produkte sind bei der FDA gelistete Master Files für medizinische Produkte (MAF) erhältlich, um die Registrierung von medizinischen Produkten zu vereinfachen.
Skin Stripping of SILPURAN® Adhesive versus Standard Acrylic Adhesive

Konventionelle Hautadhäsive können eine hohe Scherbelastung verursachen, was zu einer Abtrennung der oberen Zellschichten führt, was wiederum zu Schmerzerwartung und auch tatsächlichen Schmerzen führt. WACKER SILPURAN® Silicongeladhäsive weisen bei der Ablösung eine geringe Scherbelastung auf, sorgen trotzdem für sicheren Halt und lassen sich ohne Ablösung der oberen Hautschichten entfernen.

Peel adhesion on skin
  • Silicone eignen sich für die Fixierung aller Geräte, die am Körper angebracht werden sollen: Insulinpumpen, EEG-Sensoren, Positionssensoren für Demenzpatienten – selbst Wearables können mit weichen Siliconadhäsiven fixiert werden. WACKER SILPURAN® Silicongele bieten ein breites Spektrum an Klebkräften und -eigenschaften, wobei Produkte wie SILPURAN® 2114 vergleichbar starke Hafteigenschaften wie bestimmte Acrylatkleber aufweisen.
  • Erfahren Sie, wie der Spezialist für Stomaversorgung Trio SILPURAN® Siliconadhäsive zur Fixierung von Stoma-Systemen einsetzt und so die Lebensqualität der Patienten verbessert. Damit kommt es nicht mehr zu schweren Hautreizungen, die bei den konventionellen Produkten auf dem Markt auftreten. Link
Peel adhesion - Human Skin (forearm)

WACKER SILPURAN® Hautadhäsive erreichen vielleicht nicht die gleiche Klebkraft wie agressive Acrylatkleber, aber die Tragezeiten können – abhängig von den individuellen Bedingungen und der Art des Verbands – beeindruckend lang sein im Vergleich zu „sensitiven“ Acrylsystemen auf dem Markt. Mit der Wahl eines haftstarken Adhäsionsgels wie SILPURAN® 2114 oder SILPURAN® 2122 kann die Tragezeit verlängert werden.

Peel adhesion SILPURAN® 2100

SILPURAN® Silicongele weisen konstante Haftungseigenschaften bei insgesamt hoher Haftkraft auf, selbst wenn sie zum zweiten Mal abgelöst werden. Das bedeutet, sie können repositioniert werden, ohne etwas von ihrer Haftkraft einzubüßen.

  • Wenn es um die richtige Kombination aus Adhäsiv und Trägerfolie geht, dann müssen eine Reihe von Faktoren berücksichtigt werden:
    • Die Materialverträglichkeit ist besonders wichtig in Bezug auf Ihr Adhäsiv und Ihr Trägermaterial, da beide einen erheblichen Einfluss auf die Produktleistung haben können.
    • Das Trägermaterial sollte sich ablösen lassen, ohne dass sich das Adhäsiv ablöst.
    • Die Abzugskraft sollte nach neun Wochen bei Raumtemperatur nicht mehr als das Zweieinhalbfache betragen.
    • Die Abzugskraft sollte 0,5 N/in nicht übersteigen.
  • Es gibt verschiedene etablierte Trägermateriallösungen für weiche Siliconadhäsive mit geringer Flächenhaftung, die diese Anforderungen erfüllen.
  • Silicongele mit höherer Haftkraft können allerdings eine größere Herausforderung sein. WACKER führte ein umfangreiches Prüfprogramm durch, um die am einfachsten handhabbaren Trägerfolien zu ermitteln, die zudem gut mit den SILPURAN® Gelen mit höherer Haftkraft harmonieren. Die Ergebnisse finden Sie in der mit LOPAREX durchgeführten Studie.
Peel adhesion on steel
  • Typischerweise werden alle Materialien im Zuge des Silicongelbeschichtungsverfahrens mittels Transfer aufgetragen. Das kann Geld sparen im Vergleich zum Beschichtungsverfahren bei Acrylatklebern, bei dem Volumenverluste während der Produktion nicht selten sind.
  • Mithilfe unserer Gele mit hoher Klebkraft, wie SILPURAN® 2114, lassen sich dieselben Hafteigenschaften mit einem geringeren Auftragsgewicht erzielen.

Ja, mit SILPURAN® Siliconadhäsiven fixierte Wearables können gereinigt und wiederverwendet werden. Für leicht handhabbare Produkte empfehlen wir, das Fixierungselement während des Produktdesigns vom medizinischen Gerät zu trennen. Dies macht die Reinigung des Produkts und den Austausch der Klebeelemente sehr einfach.

Reservieren Sie Ihr Online-Ticket für die COMPAMED 2021!

Registrieren Sie sich für die COMPAMED 2021 vom 15. - 18. November 2021 und reservieren Sie Ihr Online-Ticket.

Reservieren Sie Ihr eTicket für die COMPAMED 2021
Ähnlich: