Unser System hat erkannt, dass Sie aus USA kommen aber die aktuelle Ländereinstellung Deutschland ist. Wollen Sie dennoch Ihr Land ändern?

Revolution am Bau

Auch in der Baubranche sieht man Trends kommen und gehen. Manche sind nur von kurzer Dauer, andere aber haben das Potenzial, eine Revolution zu starten. Nehmen wir zum Beispiel die Polymermodifikation von Baustoffen: In den 1930er Jahren von WACKER auf den Weg gebracht, hat diese Technologie das Bauen verändert und wird als Standardverfahren auf der ganzen Welt eingesetzt.

Bessere Baustoffe dank Polymermodifikation

Heute hat sich die Polymermodifikation von Baustoffen weltweit als Standardverfahren etabliert. Mit dem Erfolg der Trockenmörtelindustrie sind insbesondere polymere Dispersionspulver seit Jahrzehnten auf dem Vormarsch. Dennoch gibt es nach wie vor Anwendungen und Märkte, für die Dispersionen die beste Wahl zur Polymermodifikation sind. WACKER bietet für genau diese Fälle ein spezielles Produktportfolio an.

Pionier bei Polymerdispersionen

1938 erkannte WACKER als eines der ersten Chemieunternehmen das Potenzial von Polymeren in der Bauindustrie. Inzwischen haben VINNAPAS® Polymerdispersionen und Dispersionspulver entscheidende Baustoff-Innovationen angestoßen und begleitet. Heute verfügt WACKER über ein umfassendes und innovatives Produktangebot und ist in vielen Anwendungen Weltmarktführer.

Die Geschichte der VINNAPAS® Dispersionen in aller Kürze

1938:

WACKER produziert die ersten Poly(vinylacetat)dispersionen in industriellem Maßstab.

1955:

Die erste VINNAPAS® Copolymerdispersion macht Weichmacher überflüssig.

1960:

WACKER entwickelt Vinylacetat-Ethylen (VAE)-Copolymerdispersionen, die bis heute ein essenzieller Bestandteil moderner nachhaltiger Anwendungen sind.

1962:

Entwicklung der ersten VINNAPAS® Terpolymerdispersionen mit Vinylchlorid speziell als Bindemittel für Baustoffe.

1964:

Einführung von VINNAPAS® EP Copolymerdispersionen für wasserbasierte Klebstoffe.

1985:

Eine VAE-Dispersion kann zur Herstellung von VINNAPAS® Polymerpulvern genutzt werden.

1998:

Ein Gemeinschaftsprojekt mit Air Products and Chemicals (AP) bildet die Basis für den internationalen Erfolg.

2008:

Durch den Ankauf von Anteilen an Air Products stärkt WACKER seine globale Marktposition und seinen Führungsanspruch in allen wichtigen Weltmärkten.

2013:

WACKER feiert das 75ste Jubiläum der VINNAPAS® Dispersion.

2020:

Unter dem Markennamen VINNECO® bietet WACKER zum ersten Mal VINNAPAS® Typen an, die durch den Einsatz nachhaltig zertifizierter erneuerbarer Rohstoffe in der Wertschöpfungskette fossile Rohstoffe einsparen.

Aktuell werden in 15 technischen Kompetenzzentren auf der ganzen Welt Formulierungen für Kunden aus der Baubranche entwickelt und getestet.

Zwei Helden für große Aufgaben

VINNAPAS® Co- und Terpolymerdispersionen basieren auf Essigsäure, Ethylen und weiteren Monomeren. Alle Typen werden weltweit unter Einhaltung derselben Qualitäts- und Umweltstandards hergestellt. Zwei Polymergruppen haben besondere Bedeutung: Vinylacetat-Ethylen (VAE)-Dispersionen und silanisierte Styrol-Acrylat (S/A)-Dispersionen.

Vinylacetat-Ethylen (VAE)-Dispersionen

VAE-Dispersionen kombinieren hohe Wirksamkeit mit Umweltvorteilen und bieten dabei ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis. So ermöglichen sie die Produktion hochwertiger Baustoffe, die nicht nur strenge gesetzliche Vorgaben erfüllen, sondern auch international anerkannte Umweltgütezeichen und Zertifizierungen wie Blauer Engel, Green Seal GS-11, TÜV Süd und EMICODE EC1 plus.

VAE-Dispersionen werden durch Emulsionspolymerisation des harten, polaren Monomers Vinylacetat und des weichen, hydrophoben Monomers Ethylen hergestellt, wobei letzteres als optimaler Weichmacher für Vinylacetat fungiert. Entsprechend sind signifikant weniger zusätzliche Weichmacher erforderlich.

Silanisiertes Styrol-Acrylat (S/A)

S/A-Dispersionen kombinieren die Vorteile von Polymer- und Silicon-Chemie in einer speziellen Technologie. Das Ergebnis sind Dispersionen mit exzellenter Stabilität, guter Pigment- und Füllstoffaufnahme, außergewöhnlicher Wasserbeständigkeit und anderen Eigenschaften.

Herkömmliche Verbundsysteme stellen Dispersionen durch Mischung oder Verkapselung auf Basis von Emulsionspolymerisation her. Dies führt in der Regel zu inhomogenen Systemen mit Stabilitäts- und Kompatibilitätsproblemen. Bei der Herstellung von VINNAPAS® Dispersionen wird die Oberfläche von Kieselsol mit reaktiven organischen Copolymeren behandelt. Dadurch entstehen sehr homogene, stabile Dispersionen mit einzigartigen Eigenschaften wie Härte, Thermostabilität, Haltbarkeit, Hydrophobie und UV-Beständigkeit.

Best in Class-Lösungen

VINNAPAS® Dispersionen bieten Best in Class-Lösungen für unterschiedliche Systeme und eine Vielzahl von Anwendungen. Das Portfolio umfasst bewährte Lösungen, die über Jahrzehnte hinweg optimiert wurden, sowie innovative Dispersionen für die Herausforderungen der Zukunft.

VINNAPAS® für gebrauchsfertige Systeme ohne Zement

Diese Einkomponentensysteme (1K) bestehen aus einer Mischung aus Polymerdispersion, Zuschlag-/Mineralfüllstoffen und organischen Additiven. Sie sind zementfrei und gebrauchsfertig.

VINNAPAS® für zementhaltige Beutel/Flasche-Systeme

Bei diesen Zweikomponenten Zementsystemen (2K) wird einer abgepackten Trockenmörtelmischung kurz vor der Anwendung eine Polymerdispersion als zweite Komponente hinzugefügt.

Tauchen Sie ein in die Welt von VINNAPAS®!

Seit ihrer Markteinführung haben VINNAPAS® Polymerdispersionen von WACKER den Weg für Innovationen im Bausektor geebnet. Dank ihrer einzigartigen Eigenschaften und ihrer Vielseitigkeit empfehlen sie sich als perfekte Lösung für unterschiedlichste Anwendungen, wie etwa Grundierungen, Klebstoffe, Abdichtungen und Dickbeschichtungen.

Sie wollen mehr über VINNAPAS® Dispersionen, ihre Geschichte sowie ihre einzigartigen Merkmale und typischen Einsatzzwecke erfahren? Laden Sie unser interaktives PDF-Dokument herunter und entdecken Sie spielerisch, was „dahintersteckt“!