In Burghausen leben und lernen

Die Wacker Chemie AG wurde 1914 in München gegründet und 1916 der Bau des Werks in Burghausen begonnen. Dies ist also unser allererster Standort – und auch weltweit der größte. Heute arbeiten hier rund 7.630 Mitarbeiter und 435 Auszubildende. Es gibt ein großes Belegschaftsrestaurant und zusätzliche Verkaufsstellen für Snacks und Getränke. Wir haben einen eigenen Bus-Service, einen eigenen Sportverein und ein Jugendgästehaus, in dem die Auszubildenden wohnen, leben und lernen können.

Unser Werk

Vom Kaugummi bis zum Satelliten

WACKER Produkte stecken in vielen Dingen des täglichen Lebens. Zum Beispiel wird hier die Grundmasse für viele Kaugummisorten hergestellt. Oder Silicone, die in Kosmetikprodukten und Textilien verwendet werden. Auch in Solarzellen, Wandfarben, Smartphones, Zahncreme, Drucker-Tonern und in Handfeuerlöschern stecken unsere Produkte.

„Wir sind stolz darauf, dass wir so vielen jungen Menschen eine Ausbildung und damit eine Perspektive für die Zukunft geben können.“

Das Berufsbildungswerk in Burghausen

Zertifizierte Lehreinrichtung

Das BBiW ist eine zertifizierte Lehreinrichtung für Berufsbildung und gehört zu WACKER – hier arbeiten mehr als 40 unserer hauptberuflichen AusbilderVor allem Auszubildende der Handwerks- und Chemieberufe absolvieren hier Teile ihrer praktischen Ausbildung im Wechsel mit der Berufsschule und der praktischen Ausbildung in unseren Betrieben, Werkstätten und Laboren im Werk.

Burghausen

Burghausen liegt an der österreichischen Grenze, rund 100 Kilometer von München entfernt. Hier steht die längste Burg der Welt mit 1.051 Metern. Doch die Kleinstadt mit ihren 20.000 Einwohnern hat noch viel mehr zu bieten, denn sie ist eines der erfolgreichsten Wirtschafts- und Innovationszentren in Bayern.