Das WACKER Wissensforum

Die offene Veranstaltungsreihe für alle, die mehr wissen wollen

Interessiert an aktuellen Themen aus Wissenschaft, Technologie und Umwelt? Dann sind Sie herzlich eingeladen. Im WACKER Wissensforum präsentieren Ihnen unsere Experten Vorträge zu wissenschaftlichen Trends, zukunftsweisenden Technologien und standortpolitischen Entwicklungen – immer mit einem Bezug zur Region Burghausen und zu WACKER. Wir möchten Ihnen zeigen, was WACKER macht und wie WACKER was macht. Überraschendes, Unterhaltsames, aber immer fundiert und allgemeinverständlich!

Wissensforum

Veranstaltungsort

WACKER Belegschaftshaus, Werk Burghausen
Johannes-Hess-Straße 24
84489 Burghausen

Ohne Anmeldung; Eintritt frei

Themen & Termine 2020

„Experimentalvortrag Chemie – Mit Power durchs Periodensystem“

TERMIN VERSCHOBEN: Kein WACKER Wissensforum am 10. März

Das WACKER-Wissensforum "Mit Power durchs Periodensystem" am 10. März 2020 findet nicht statt, sondern wird auf einen geeigneten Folgetermin verschoben. Der neue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.


Chemie und Periodensystem mal anders – ohne Formeln, dafür mit Humor und Spaß am Experimentieren. Das bietet der neue Experimentalvortrag der WACKER-Chemiker Dr. Christian Finger und Dr. Guido Kallinger. Dieses Mal veranschaulichen sie mit kleinen Experimenten am Labortisch, wie die großen Prozesse in den Anlagen der Wacker Chemie AG funktionieren. Die Gäste erfahren in dieser rasanten Science Show beispielsweise, was das Aufblasen eines Schaumkusses mit der Reinigung von Produkten zu tun hat und warum es nicht ratsam ist, Pfefferminz-Bonbons zu lutschen und gleichzeitig Cola zu trinken.

„Dampf, Strom, Wasser – woher nimmt WACKER seine Energie?“

Dienstag, 30. Juni 2020
Beginn: 18.00 Uhr

Keine Produktion ohne Energie: im Werk Burghausen ist eine stabile, nachhaltige und bezahlbare Stromversorgung das A und O. WACKER setzt dabei auf einen Mix aus Eigenversorgung und Strom aus dem öffentlichen Netz. Johann Eibl, Leiter Energie bei WACKER, erklärt, wie Strom, Dampf und Wasserkraft zum Energiekreislauf im Werk Burghausen beitragen. Die Zuhörer erfahren, welchen Beitrag WACKER zur Stabilität der öffentlichen Netze leistet, wofür die Abwärme der Betriebe genutzt wird, warum Redundanz wichtig ist und ob bei einem Blackout alle Lichter ausgehen. Energieeffizienz, Versorgungssicherheit und Strompreis in Zeiten der Energiewende und De-Carbonisierung – dieses Spannungsfeld beleuchtet Werkleiter Dr. Dieter Gilles im zweiten Teil des Vortrags.

„Neubeginn und Wirtschaftswunder – Burghausen und WACKER nach 1945“

Mittwoch, 11. November 2020
Beginn: 18.00 Uhr

Als Fortsetzung ihres Vortrags von 2016 zeichnen Eva Gilch, Leiterin des Burghauser Stadtarchivs und Stadtmuseums und Dr. Christian Finger, Leiter des Historischen Unternehmensarchivs von WACKER vom Neuaufbau nach den Kriegsjahren bis zum beginnenden digitalen Zeitalter die historische Entwicklung von Stadt und Werk nach. In den Wirtschaftswunderjahren arbeitet sich die Wacker Chemie mit Innovationen bei chemischen Verfahren in neue Dimensionen vor. Ab den 1970er Jahren setzt der Wandel vom Industrie- zum Informationszeitalter neue Schwerpunkte. Das Werk in Burghausen expandiert und auch die Stadt wächst und vollzieht einen Wandel von der Industriestadt zum Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort.