Rangierfehler im Werk Burghausen

Burghausen, 29.05.2017

Am heutigen Montag wurde am späten Nachmittag bei Rangierarbeiten ein Kesselwagen am nördlichen Ende der Gleisharfe auf dem Gelände der Wacker Chemie AG über den Prellbock hinausgeschoben und blieb im Schotterbett stecken.

Der Kesselwagen wurde nicht beschädigt, es gab keine Verletzten.

Der Inhalt des Kesselwagens wird in den nächsten Stunden umgepumpt werden. Anschließend soll der Kesselwagen von Spezialisten wieder auf das Gleis gebracht werden. Diese Arbeiten können sich bis in den morgigen Tag erstrecken.

Die Wacker Chemie AG bitte für eventuelle Lärmbelästigungen während der Nacht um Verständnis.

Kontakt

contact image

Wacker Chemie AG
Werk Burghausen, Standortkommunikation
Klaus Millrath

Telefon +49 8677 83-3661
E-Mail: klaus.millrath@wacker.com