Zündender Experimentalvortrag: „Die Chemie der WACKER-Produkte“

Burghausen, 17.01.2017

Was hat Knallgas mit den Anfängen der WACKER-Forschung zu tun und wie genau funktioniert eine Carbid-Lampe? Diese und weitere Fragen nehmen die WACKER-Chemiker Dr. Christian Finger und Dr. Guido Kallinger in ihrem Experimentalvortrag „Die Chemie der WACKER-Produkte“ auf amüsante und wissenschaftliche Weise unter die Lupe.

Eine Kostprobe ihres Könnens bieten die Chemiker am Festabend zum Landesseminar der diesjährigen Chemie-Olympiade am 31. Januar 2017 um 18:30 Uhr im WACKER-Belegschaftshaus in Burghausen. Der Vortrag ist öffentlich, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Vom Chlorwasserstoff-Springbrunnen bis zur Essigsäure-Rakete erwartet das Publikum ein Feuerwerk an Experimenten. Dr. Christian Finger und Dr. Guido Kallinger zeigen auch, dass man mit einfachen Haushaltswaren wie Backpulver und Lutschbonbons verblüffende Effekte erzielen kann. Bei jedem ihrer Versuche spielen WACKER-Produkte aus Vergangenheit und Gegenwart eine Rolle. Und ganz nebenbei und spielerisch vermitteln die beiden leidenschaftlichen Naturwissenschaftler Grundlagen der Chemie – ohne Formeln, dafür mit Humor und Spaß am Experimentieren.

Dr. Christian Finger ist Leiter des WACKER-Unternehmensarchivs, Dr. Guido Kallinger verantwortet im Werk Burghausen die Produktion von Basischemikalien. Die beiden promovierten Chemiker engagieren sich seit vielen Jahren in ihrer Freizeit für die Wissensvermittlung und halten regelmäßig Experimentalvorträge für die „Kinderuni“ der VHS Burghausen und Mühldorf.

Der Vortrag bildet den Höhepunkt der Festveranstaltung im Rahmen des Landesseminars zur Internationalen Chemie-Olympiade, das vom 29. Januar bis 1. Februar 2017 in Burghausen stattfindet. Das Landesseminar wird von WACKER als Firmenpartner ausgerichtet. Die besten Schülerinnen und Schülern Bayerns, die sich bereits für die nächste Stufe des Wettbewerbs auf Bundesebene qualifiziert haben, lernen dabei drei Tage lang ein Chemieunternehmen kennen und experimentieren in den Laboren des Berufsbildungswerks.

Kontakt

contact image

Wacker Chemie AG
Werk Burghausen, Standortkommunikation
Klaus Millrath

Telefon +49 8677 83-3661
E-Mail: klaus.millrath@wacker.com