Herbstserenade bringt 5.000 Euro für Fluthilfe Hochburg-Ach

Burghausen, 08.10.2013

Rund 100 Musikerinnen und Musiker der WACKER-Werkkapelle und der Blaskapelle Hochburg-Ach hatten die zahlreichen Zuhörer bei der traditionellen Herbstserenade vor der Stadtpfarrkirche St. Jakob begeistert.

Erstmalig wurde in diesem Jahr nach dem Konzert um eine Spende zugunsten der Fluthilfe Hochburg-Ach gebeten. Den Spendenerlös in Höhe von knapp 3.000 Euro stockte WACKER auf 5.000 Euro auf.

Werkleiter Dr. Dieter Gilles (3. von links) übergab die Spende mit einem symbolischen Scheck an den Bürgermeister von Hochburg-Ach, Johann Reschenhofer (3. von rechts). Die große Spendenbereitschaft der Besucher des Konzerts unterstreiche die hohe Solidarität mit den Mitbürgern in Hochburg-Ach, so der Werkleiter.

Bei einem Ortstermin im durch die Flut stark geschädigten Kindergarten erläuterte Reschenhofer die großen Schäden und bedankte sich für die Unterstützung, deren Verteilung nun die Gemeinde übernimmt. Mit dabei bei der Spendenübergabe waren Ing. Josef Esterbauer, der Obmann der Blaskapelle Hochburg-Ach (links), Christian Kremser, der Dirigent der WACKER-Werkkapelle (2. von links), sein Kollege aus Hochburg-Ach Anton Geisberger (2. von rechts) sowie Vizebürgermeisterin Ing. Adelheid Geßl.

Kontakt

contact image

Wacker Chemie AG
Werk Burghausen, Standortkommunikation
Klaus Millrath

Telefon +49 8677 83-3661
E-Mail: klaus.millrath@wacker.com