clear_16x9

Umwelt- und Arbeitsschutz

Verantwortung für Umwelt und Mitarbeiter

Ökonomisches, ökologisches und soziales Denken und Handeln gehört zu unseren wesentlichen Unternehmenszielen – weit über die gesetzlichen Vorgaben hinaus. Der Standort Burghausen ist bereits seit 1998 im Rahmen des Integrierten Managementsystems für Qualität, Umwelt, Sicherheit und Gesundheit nach DIN ISO 9001 und 14001 zertifiziert.

Nachhaltig wirtschaften

Besonderen Wert legen wir bei WACKER auf den integrierten Umweltschutz, der bereits bei der Produktentwicklung und Anlagenplanung beginnt. Unser Ziel ist es, Emissionen von vorneherein zu verhindern oder zu vermindern. Nebenprodukte, die sich nicht vermeiden lassen, führen wir zum überwiegenden Teil wieder dem Produktionskreislauf zu. Das ist der wesentliche Kerngedanke der WACKER Verbundstrategie im Werk Burghausen.

Transparenz ist uns wichtig

Seit 1998 informieren wir jedes Jahr die Öffentlichkeit über Daten und Fakten zu den WACKER Umweltleistungen und zu den Emissionen der Verbrennungsanlagen am Standort Burghausen.

Gesundheit im Blick

Bei WACKER ist systematischer Arbeitsschutz selbstverständlich. Alle Mitarbeiter erhalten individuelle Sicherheitseinweisungen für ihren Arbeitsplatz. Gefährdungen werden regelmäßig beurteilt, Arbeitsbereiche laufend überwacht.

Unser Gesundheitsdienst im Werk Burghausen ist für alle Belange rund um die Themen Gesundheitsschutz, Arbeits- und Umweltmedizin, Allgemein- und Notfallmedizin zuständig. Professionelles Gesundheitsmanagement und umfangreiche Vorsorge- und Fitnessprogramme unterstützen unsere Mitarbeiter dabei, ihre Gesundheit und Leistungsfähigkeit zu erhalten.

  • Wir erfüllen die Anforderungen des Arbeitsschutzmanagementsystems OHRIS.
  • Wir engagieren uns im Netzwerk zur betrieblichen Gesundheitsförderung in Deutschland „Unternehmen für Gesundheit e.V.“.
  • Wir bekennen uns zu den Grundsätzen der betrieblichen Gesundheitsförderung in der EU.
Mehr erfahren