WACKER fördert Lesekompetenz von chinesischen Heimkindern

Shanghai, 12.03.2018

WACKER HELP, eine Hilfsorganisation von WACKER Greater China, unterstützt ein Kinderheim in Shanghai, um die Lesefreude der dortigen Kinder zu fördern. Dazu modernisiert WACKER unter anderem die Ausstattung der Bibliothek. Und ein Mitarbeiterteam engagiert sich ehrenamtlich.

WACKER-Vorstandsmitglied Dr. Christian Hartel (2. v. l.) und Paul Lindblad, General Manager WACKER Greater China (3. v. r.) besuchten mit einer Delegation von WACKER HELP das Kinderheim in Shanghai.

Im Kinderheim von Shanghai wollen Mitarbeiter von WACKER Greater China künftig regelmäßig Lesegruppen betreuen. Auch ein Leselehrer soll engagiert werden, um die Kinder in die Welt der Bücher einzuführen. Zudem wird ein Mitarbeiterteam ehrenamtlich die tausenden gespendeten Bücher der Heimbibliothek mit einer Software kategorisieren.

Um den Heimkindern auch den Zugang zu Hörbüchern zu ebnen, spendeten WACKER-Vorstandsmitglied Dr. Christian Hartel und Paul Lindblad, President WACKER Greater China, CD-Player und Kinderkopfhörer.

In der 2005 gegründeten Wohltätigkeitsinitiative WACKER HELP engagieren sich Mitarbeiter von WACKER Greater China ehrenamtlich. Ihr Ziel ist, die Bildungschancen benachteiligter Kinder zu verbessern. Die Initiative unterstützt langfristig eine Schule in der chinesischen Provinz Sichuan.

Kontakt

contact image

Wacker Chemie AG
Public Affairs
Joachim Zdzieblo

Tel. +49 89 6279-1165
E-Mail joachim.zdzieblo@wacker.com