WACKER unterstützt indische Hilfsorganisationen mit großzügigen Geld- und Sachspenden

Mumbai, 11.05.2020

Mit einer Geldspende von insgesamt 15 Mio. Rupien (183.000 €) unterstützt Wacker Metroark Chemicals (WMC) zwei Hilfsorganisationen bei der Eindämmung des Coronavirus auf dem Subkontinent. Zudem stellt WMC eine Reihe von Sachspenden zur Verfügung, darunter 1200 Flaschen mit Handdesinfektionsmitteln, 100 Masken, 100 Flaschen mit Handwaschmittel und 80 Infrarotthermometer. Mitarbeiter der Landesorganisation Wacker Chemicals India spendeten zudem jeweils ein Tagesgehalt an einen Hilfsfonds des indischen Premierministers.

„Gegenseitige Hilfe hat in der indischen Kultur einen sehr hohen Stellenwert, und als deutsch-indisches Unternehmen erachten wir es als unsere Pflicht, die Hilfsanstrengungen vor Ort zu unterstützen, wo immer wir das können“, erklärte Soumitra Mukherjee, Managing Director des Joint Ventures Wacker Metroark Chemicals (WMC), das in Indien Siliconprodukte herstellt.

Die beiden Geldspenden von je 7,5 Mio. Rupien (91.500 €) gingen an den Hilfsfonds des Bundesstaats West-Bengalen, wo sich auch die Produktion von WMC in Amtala befindet, sowie an den Unterstützungsfonds PM CARES des indischen Premierministers, der die Corona-Hilfsmaßnahmen in Indien koordiniert.

Da am Standort Amtala Isopropylalkohol und Emulgierungsmittel vorrätig waren, stellten die Mitarbeiter daraus Handdesinfektionsmittel her, von dem 1000 Flaschen an die örtliche Stadtverwaltung gingen. Weitere 100 Flaschen und zudem 50 Masken gab WMC an die Polizeistation in Bishnupu ab. Dieselben Mengen beider Hilfsmittel gingen an die örtliche BDO Bishnupur, das Büro der Landesregierung. Das KEM Hospital in Mumbai erhielt 80 Infrarot-Thermometer aus dem Bestand des Konzerns.

Die Landesgesellschaft Wacker Chemicals India, die den Vertrieb von Polymerprodukten auf dem Subkontinent organisiert, spendete zudem 250.000 indische Rupien (3.000 €) an den PM CARES Fonds. Zahlreiche Mitarbeiter hatten dafür aus eigener Initiative jeweils auf ein Tagesgehalt verzichtet.

Kontakt

contact image

Wacker Chemie AG
Public Affairs
Petra Hettich

Tel. +49 89 6279-1303
E-Mail petra.hettich@wacker.com
Nachricht senden