Homeschooling: WACKER fördert Chemieunterricht

01.02.2021

Die Schulen sind wegen Corona wieder geschlossen. Eltern können ein Lied davon singen, was das bedeutet – vor allem, wenn es nur noch Arbeitsblätter gibt. WACKER sorgt im digitalen Chemieunterricht für Abwechslung und Fachwissen: Unter www.chem2do.de bieten wir Animationen zu Siliconen und Cyclodextrinen. Die Lerntools behandeln Lehrplanthemen wie Wechselwirkungen, Hydrophobierung, Eigenschaften von Kunststoffen und Siliconen, Vernetzung und verschiedene weitere chemische Reaktionen.

Animation zur platinkatalysierten Polyaddition

Die Online-Materialien ergänzen die acht Versuche des WACKER-Schulversuchskoffers CHEM2DO® – Experimentieren mit Siliconen und Cyclodextrinen. Sie veranschaulichen, was bei der zugrundeliegenden chemischen Reaktion auf molekularer Ebene passiert. Lehrer können die Lerntools verlinken oder einen USB-Stick bestellen. Die große Nachfrage der letzten Wochen bestätigt: Animationen fördern das Verständnis der Schüler. WACKER trägt so dazu bei, dass Chemie auch im Distanzunterricht abwechslungsreich und anschaulich unterrichtet wird.

Trotz allem: Normalerweise stehen bei CHEM2DO® die Versuche im Vordergrund. Denn nur wenn Schüler selbst experimentieren, spüren sie die Faszination der Chemie. Der Koffer verfolgt deshalb den Ansatz „Verstehen durch eigenes Experimentieren und angeleitete Reflexion“. Erst bei der Auswertung kommen in normalen Zeiten die Lerntools ins Spiel.

Die Experimente sind inzwischen tausendfach erprobt: 2.700 Chemielehrer aus Deutschland und Österreich haben die Fortbildung zu Siliconen und Cyclodextrinen besucht und setzen den Koffer ein. Sicher ist: Dieses Jahr freuen sich Schüler und Lehrer besonders auf „echte“ Experimente im Schullabor, wenn es wieder heißt: CHEM2DO® – Chemie zum (Mit-)Machen!

Zu den Animationen

Kontakt

contact image

Wacker Chemie AG
Public Affairs
Angelika Bader

Tel. +49 89 6279-1731
E-Mail angelika.bader@wacker.com
Nachricht senden