Die Lehrer gehen von Haus zu Haus

16.11.2020

Auch Nepal, wo der WACKER HILFSFONDS Schulen unterstützt, verzeichnet Corona-Erkrankungen; über 90 Prozent der Fälle in Nepal kommen aus dem Kathmandu-Tal. Durch die lange Lockdown-Zeit haben viele Menschen mit wirtschaftlichen Problemen zu kämpfen. Auch in der Region des Bergdorfs Gati sind die Auswirkungen auf den Alltag gravierend. Nach einer Unterrichtsphase mit Masken und gesundem Abstand mussten die Schulen pandemiebedingt wieder schließen.

Unterricht während der Corona-Pandemie auch in Nepal mit Masken und Abstand.

Der WACKER HILFSFONDS hat die Menschen in Nepal nach den schweren Erdbeben vom Jahr 2015 nicht vergessen, ermöglichte den Aufbau und nun den Unterhalt von Schulen. Dabei kooperiert die Stiftung mit der Schülerfirma Namasté Nepal S-GmbH des Freiberger Geschwister-Scholl-Gymnasiums. Projektkoordinator Steffen Judersleben steht kontinuierlich mit Ansprechpartnern in Nepal in Kontakt. „Alle sind vorsichtiger geworden und haben Angst, von jemandem aus der Stadt oder anderen Dörfern angesteckt zu werden“, berichtet er. Dennoch reisen viele Menschen diesen Herbst anlässlich der traditionellen Dashain-Feiertage zu ihren Familien, was steigende Infektionszahlen in ländlichen Gebieten verursachen kann.

Ein Vorteil für Nepal ist die sehr junge Bevölkerungsstruktur und damit geringe Sterblichkeit durch das COVID-19-Virus. Jedoch gibt es zu wenige Krankenhäuser, es fehlen Testkapazitäten, Intensivbetten, Beatmungsgeräte. Die Dunkelziffer an Corona-Fällen ist hoch. Die für die Partnerdörfer von Namasté Nepal zuständige Gemeindeverwaltung war wegen Corona zeitweise geschlossen. Auch die Schulen mussten den Betrieb einstellen.

Verteilung von Hilfsgütern für von einem Erdrutsch betroffene Familien.

Währen des Sommers waren die Schulen teilweise geöffnet. Unter strengen Hygienemaßnahmen durften die Klassen abwechselnd am Präsenzunterricht teilnehmen. In Phasen der Schulschließung bekommen die Schüler Hausaufgaben. Homeschooling kann mangels Infrastrukturen nicht online stattfinden, sondern die Lehrer gehen tatsächlich von Haus zu Haus, um Rat zum Lehrstoff zu geben – mit Maske und Abstand.

„Trotz Corona-Pandemie wurden im Sommer Examensprüfungen durchgeführt. Alle jungen Teilnehmer haben ihren Schulabschluss erfolgreich absolviert“, betont Steffen Judersleben mit berechtigtem Stolz auf die Schützlinge von Namasté Nepal.

Im neu gegründeten Gati Youth Club engagiert sich die Dorfgemeinschaft in unterschiedlichsten Projekten. Die jungen Mitglieder haben beispielsweise den Weg von Gati zum heiligen Platz Tungtung Mahadev wiederinstandgesetzt, Kaffeesetzlinge gepflanzt, nach einem Erdrutscht gegenüber von Gati Hilfsmaßnahmen organisiert, Spenden gesammelt sowie auf dem Sportplatz der Schule in Gati und im direkten Umfeld der Schule Baumaßnahmen vorangebracht.

Virtuell läuft dieses Jahr der traditionellen Freiberger Spendenlauf. Noch bis zum 31. Dezember 2020 kann man am „Nepallauf to go“ unter www.nepallauf.de teilnehmen. Die Schülerfirma Namasté Nepal freut sich über jeden Teilnehmer ihrer Online-Premiere des Spendenlaufs.

Am Cent-Spendenprogramm des WACKER HILFSFONDS nehmen derzeit rund 4.650 Mitarbeiter teil. Damit sichern sie den laufenden Betrieb der Schulen. Mit geringen Beträgen kann jeder Mitarbeiter in Deutschland dazu beitragen, dass die Mittel für nachhaltige Unterstützung auch künftig zur Verfügung stehen. Wie das geht? Indem der Mitarbeiter einwilligt, seine monatliche Gehaltszahlung auf den nächstniedrigeren Eurobetrag abzurunden. Die übrigen Cent-Beträge werden dem WACKER HILFSFONDS gespendet. Stiftungsvorstand Mirko Kappelhoff erklärt: „Nur mit unserem Cent-Spenden-Programm schaffen wir es, den laufenden Schulbetrieb für unsere Projekte zu finanzieren. Danke an jeden Kollegen, der dazu beiträgt, den Kindern durch Bildung den Weg in die Zukunft zu ebnen.“

Wer helfen möchte, hier das Spendenkonto des WACKER HILFSFONDS bei der Bayerischen Landesbank München:

IBAN DE59 7005 0000‎ 0003 3333 33

BIC BYLADEMMXXX

Bitte vermerken Sie auf dem Überweisungsträger Ihren Namen und Ihre Anschrift (Mitarbeiter die Personalnummer). Die Stiftung stellt Spendenbescheinigungen aus, die in Deutschland steuerlich geltend gemacht werden können. Der WACKER HILFSFONDS dankt für jede Unterstützung und stellt im ersten Quartal jedes neuen Jahres Spendenbescheinigungen aus.

Kontakt

contact image

Wacker Chemie AG
Public Affairs
Petra Hettich

Tel. +49 89 6279-1303
Nachricht senden