Schüler in Indien vor Schulgebäude clear_16x9

Soziale Verantwortung

WACKER nimmt als Unternehmen seine Verantwortung in der Gesellschaft wahr. Wir emutigen unsere Mitarbeiter, sich aktiv füreinander und für das Gemeinwohl einzusetzen.

Unsere Nachhaltigkeitsbotschafter

Seit 2018 konnten wir über 90 für die Rolle eines Nachhaltigkeitsbotschafters gewinnen. 2020 fand zum dritten Mal unsere weltweite Nachhaltigkeitswoche statt. 500 Mitarbeiter meldeten sich für den Event an, der ausnahmsweise virtuell stattfand. 30 Klimaschutzprojekte aus 11 Ländern wurden vorgestellt.

Transparenter Dialog mit unseren Nachbarn

Gesellschaftliche Verantwortung beginnt bei uns im regionalen Umfeld unserer Standorte. Wir sprechen offen über das, was hinter unseren Werkstoren geschieht und gehen auf die Fragen der Öffentlichkeit schnell und verständlich ein. Zusätzlich informieren wir über unser WACKER Wissensforum. An unseren Produktionsstandorten veranstalten wir regelmäßig Tage der offenen Tür.

Jungen an Laptop und Smartphone

Schulen

Wir möchten Kinder und Jugendliche für Naturwissenschaft und Technik begeistern und unterstützen fortschrittliche Unterrichtsmethoden. Bestes Beispiel: der kostenlose Schulversuchskoffer CHEM2DO®, ausgezeichnet mit dem 1. Platz des SCHULEWIRTSCHAFT-Preises 2015. Mit dem WACKER HILFSFONDS leisten wir unbürokratische und nachhaltige Hilfe für die Opfer von Naturkatastrophen. Das WACKER-College in Kosgoda an der Südwestküste Sri Lankas ist das erste Projekt, das der WACKER HILFSFONDS seit seiner Gründung fördert. Der Inselstaat im indischen Ozean war besonders stark von den Auswirkungen des Tsunami im Dezember 2004 betroffen.

Mehr erfahren Beachten Sie auch unsere Internetseite zum CHEM2DO®
Frauen sitzen auf Treppe bei Besprechung

Dialog

Wir fördern den wissenschaftlichen Nachwuchs und halten engen Kontakt zu den Hochschulen. Unsere Forscher werden regelmäßig zu Vorträgen oder Gastvorlesungen eingeladen, Studenten erhalten Einblick in unsere Arbeit und haben Gelegenheit, bei uns ihre wissenschaftlichen Arbeiten zu erstellen oder Praktika zu absolvieren.

Mikrofon vor blauen Stühlen

Politik & NGOs

Der Dialog mit allen demokratischen Parteien ist uns wichtig. Der Schwerpunkt unseres politischen Engagements konzentriert sich vor allem auf den Bereich Energiepolitik.

Tierwohl

In bestimmten Fällen ist WACKER gesetzlich verpflichtet, eingesetzte Chemikalien toxikologisch zu prüfen. Dies betrifft insbesondere die Vorgaben aus REACh. Wir sind uns hier unserer Verantwortung bewusst und unterstützen deshalb das international anerkannte 3R-Prinzip. Wir fördern aktiv den Ersatz von Tierversuchen (in vivo) durch Versuche außerhalb des lebenden Organismus, z. B. Versuche mit Zelllinien in vitro Prüfmethoden (in vitro).

Download
Icon Kontakt

Kontakt

Bei Fragen rund um das Thema Nachhaltigkeit bei WACKER stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Nachricht schreiben