Mitarbeiter in den USA engagieren sich für Natur- und Artenschutz

26.10.2017

Das Wildlife Habitat Team der Wacker Chemical Corporation hat seit 1999 am Standort Adrian viel in Sachen Natur- und Artenschutz bewirkt. So waren es in den 18 Jahren seit der Gründung nunmehr über 1.000 Hüttensängerküken, die auf dem Werkgelände flügge wurden. Heute pflegt das Team 25 Hüttensänger-Nistkästen – ein wichtiger Beitrag für den Erhalt der sogenannten „Bluebirds“.

Mitarbeiter des Wildlife-Projekts am Standort Adrian feiern die Aufzucht des 1.000. Hüttensängers.

Ziel des Wildlife Habitat Teams ist es, eine naturbelassene Umgebung auf dem Werkgelände zu bewahren und Mitarbeiter bei Aufbau und Pflege einzubinden. In fünf Teams kümmern sich Wackerianer des US-Standorts Adrian, Michigan, unter anderem um Hüttensänger, Fledermäuse und Schmetterlinge.

Ein Hüttensänger – solche Bluebirds sind eine heimische Vogelart im Mittleren Westen der USA.

Die Mitarbeiter pflegen einen 1,3 Meilen langen Naturlehrpfad und pflanzten mehrere hundert Baumarten. Das Garten-Team hegt Blumenbeete mit Pflanzen, die Bienen und Schmetterlinge anziehen. Das Wildlife Habitat Council der American Chemical Society würdigte das Engagement für Natur- und Artenschutz mit einer erneuten Rezertifizierung des Gold-Status.

Kontakt

contact image

Wacker Chemie AG
Public Affairs
Joachim Zdzieblo

Tel. +49 89 6279-1165
E-Mail joachim.zdzieblo@wacker.com