Amerikanische Schüler erkunden WACKER-Werk

Burghausen, 29.06.2016

Sichtlich beeindruckt zeigten sich die Schüler der Adrian Public Schools bei einer Rundfahrt durch das Burghauser WACKER-Werk. Gemeinsam mit ihren Lehrern (links im Bild), ihren Austauschpartnern sowie Lehrerin Rosalinde Rist vom Aventinus-Gymnasium Burghausen (2. v. r.) erhielten die amerikanischen Schüler einen Einblick in die Welt der Chemie.

Bei einer Werkrundfahrt und der Besichtigung der WACKER ACADEMY erfuhren die Gäste spannende Fakten rund um den Standort Burghausen und den Chemiekonzern.

Dabei ist den Schülern der Name WACKER durchaus ein Begriff, schließlich ist auch an ihrem Heimatort Adrian ein WACKER-Standort angesiedelt. Dort befinden sich das nordamerikanische Verwaltungszentrum der Wacker Chemical Corporation sowie Produktionsanlagen für Silicone.

So lag es auf der Hand, dass die Jugendlichen im Rahmen ihres Schüleraustausches mit dem Aventinus-Gymnasium auch eine Besichtigung des größten WACKER-Standortes einplanten. WACKER unterstützte diesen Austausch mit einer Spende in Höhe von 2.500 Euro. Den symbolischen Scheck überreichte Kommunikationsleiter Klaus Millrath (rechts) im Rahmen des Werkbesuchs.

Kontakt

contact image

Wacker Chemie AG
Werk Burghausen, Standortkommunikation
Klaus Millrath

Telefon +49 8677 83-3661
E-Mail: klaus.millrath@wacker.com