INDEX 2021: WACKER stellt Produktlinie auf Basis des Biomassenbilanz-Ansatzes unter neuem Namen VINNAPAS® eco vor

München, 06.10.2021

Auf der INDEX 2021 stellt der Münchner Chemiekonzern WACKER eine breite Auswahl an polymeren Bindemitteln für Vliesstoffe und Textilien vor. Im Fokus stehen nachhaltige Lösungen, die auf dem Biomassenbilanz-Ansatz basieren. Das betreffende Produktportfolio präsentiert WACKER erstmals unter neuem Namen: Produkte, die bisher unter der Marke VINNECO® vertrieben wurden, heißen künftig VINNAPAS® eco. Der Zusatz „eco“ kennzeichnet fortan alle WACKER-Produkte, die fossile Rohstoffe einsparen und gemäß dem Biomassenbilanz-Ansatz nachhaltig zertifizierte Rohstoffe einsetzen. Die INDEX, eine führende Messe für Vlies-, Faser- und Textilverbundstoffe, findet von 19. bis 22. Oktober in Genf, Schweiz, statt.

Biomassenbilanz-Ansatz: Die von WACKER eingesetzte Essigsäure ist als nachhaltiges Holz-Nebenprodukt zertifiziert. Sie wird dem Produktionskreislauf zu Beginn zugeführt. Nach dem Biomassenbilanz-Ansatz wird rechnerisch ermittelt, wie viel VAE-Dispersion aus erneuerbaren und damit nicht erdölbasierten Rohstoffen hergestellt wurde. (Grafik: WACKER).

Auf der INDEX 2021 präsentiert WACKER erstmals die Produktreihe VINNECO® unter neuem Namen: Produkte der VINNAPAS®-Familie sind künftig als explizit nachhaltige Variante unter der Marke VINNAPAS® eco erhältlich. Der Markenname VINNAPAS® eco löst damit den Markennamen VINNECO® ab. An den Eigenschaftsprofilen der Produkte ändert sich dadurch nichts. Die Umbenennung der betroffenen Typen wird bis 01. Dezember 2021 abgeschlossen sein und betrifft neben Produkten für Textilien und Vliesstoffe auch Produkte für andere Anwendungsgebiete, wie beispielsweise Baudispersionen und -dispersionspulver sowie Dispersionen für Farben und Klebstoffe.

WACKER nimmt seine Verantwortung für den Klimawandel wahr und strebt Klimaneutralität an. Rohstoffe sind ein wesentlicher Treiber auf diesem Weg. Um den Einsatz nachwachsender Rohstoffe zu erhöhen, setzt der Konzern den Biomassenbilanz-Ansatz ein. Künftig sollen alle Produkte, bei denen gemäß dem Biomassenbilanz-Ansatz fossile Ressourcen in der Wertschöpfungskette durch den Einsatz nachhaltig zertifizierter Biomasse eingespart werden, den Zusatz „eco“ tragen.

VINNAPAS®-Dispersionen sorgen für kontrollierte Saugfähigkeit. Sie machen Vliesstoffe reißfest und gleichzeitig flexibel (Fotos: WACKER).

Herstellung auf Basis des Biomassenbilanz-Ansatzes

Zur Herstellung polymerer Bindemittel der Marke VINNAPAS® eco setzt WACKER biobasierte Essigsäure ein. Die Substanz entsteht als Nebenprodukt in der Holzindustrie, beispielsweise bei der Bereitstellung von Faserstoffen für die Papierherstellung. Die bei WACKER eingesetzte biobasierte Essigsäure ist PEFC®-zertifiziert (Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes) und stammt aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern, die sich im Umkreis von 400 Kilometern um den WACKER-Standort Burghausen befinden. Aus der biobasierten Essigsäure und aus Ethylen stellt WACKER Vinylacetat-Monomer her, das – wiederum unter Einsatz von Ethylen – zu Vinylacetat-Ethylen (VAE) copolymerisiert wird. In der Produktion kann die biobasierte Essigsäure zur herkömmlichen Essigsäure hinzugemischt werden und ist so direkt an die bestehende Produktionslinie von WACKER gekoppelt. Die Verbindung verhält sich chemisch und physikalisch immer gleich, egal ob sie aus fossilen oder nachwachsenden Rohstoffen stammt und garantiert somit eine gleichbleibend hohe Produktqualität.

VINNAPAS®-Dispersionen sorgen für kontrollierte Saug-fähigkeit. Sie machen Vlies-stoffe reißfest und gleichzeitig flexibel (Fotos: WACKER).

Mittels des Biomassenbilanz-Ansatzes ist es möglich, die eingesetzten Rohstoffe rechnerisch einzelnen Verkaufsprodukten zuzuordnen. Somit wird die Menge der eingesetzten biobasierten Essigsäure Produkten zugeteilt, die auf dem Biomassenbilanz-Ansatzes basieren. Alle übrigen Vertriebsprodukte basieren rechnerisch auf fossilen Rohstoffen. Es werden keine neuen Produktionsanlagen benötigt. Die Produkte sind nach dem REDcert² Biomassenbilanz-Standard zertifiziert und durch den TÜV Nord als externe Dritte auditiert. Mit dem Kauf eines entsprechenden Produkts erhält der Kunde ein REDcert²-Zertifikat als Garantie dafür, dass er ein Produkt erworben hat, das durch den Einsatz nachhaltig zertifizierter nachwachsender Rohstoffe in der Wertschöpfungskette fossile Rohstoffe einspart.

Über WACKER POLYMERS

WACKER blickt auf mehr als 80 Jahre Erfahrung in der Herstellung polymerer Bindemittel zurück. Heute ist der Geschäftsbereich WACKER POLYMERS ein führender Hersteller hochentwickelter Bindemittel und polymerer Additive auf der Basis von Polyvinylacetat und Vinylacetat-Copolymeren in Form von Dispersionspulvern, Dispersionen, Festharzen und Lösungen. Diese Erzeugnisse werden für bauchemische Produkte, Farben, Klebstoffe, Lacke und Vliesstoffe sowie für Faserverbundwerkstoffe und Polymerwerkstoffe auf Basis nachwachsender Rohstoffe verwendet. WACKER betreibt Produktionsstätten für polymere Bindemittel in Deutschland, China, Südkorea und den USA sowie eine globale Vertriebsorganisation und Technologiezentren in allen Schlüsselregionen.

Besuchen Sie WACKER auf der INDEX 2021 am Stand 1233.

Pressebilder

VINNAPAS ECO Graphic

VINNAPAS ECO Graphic

WACKER VINNAPAS 2

WACKER VINNAPAS 2

WACKER VINNAPAS 1

WACKER VINNAPAS 1

Kontakt

contact image

Wacker Chemie AG
Presse und Information
Manuela Dollinger

Tel. +49 89 6279-1629
Nachricht senden